Lokalführer Lokale nach Bezirk Brunch im 16. Bezirk in Wien, Ottakring

Brunch im 16. Bezirk in Wien, Ottakring

Redaktion: Wien, wie es isst
Zuletzt aktualisiert am 07.03.2022

Von den über 4.400 Gastronomiebetrieben in der österreichischen Bundeshauptstadt hat unsere Redaktion für Sie einige Möglichkeiten für ihr Brunch in 1160 Wien, dem 16. Wiener Gemeindebezirk Ottakring, zusammengestellt:

Brunnenmarkt Stand 157, 1160 Wien
Mo–Do, So, Fei 8–2, Fr, Sa 8–4
warme Küche bis 23
Das Burggassen-Wirr hat eine Filiale am Yppenplatz mit Grafitti und Dachterrasse. Frühstück bis 16, Brunch, internationale Speisen, Burger und diverse Snacks. Mo–Fr 16–19 Afterwork Special: Villacher Märzen 0,5 l € 3,50–, weißer Spritzer € 2,50–. Speisen auch zum Mitnehmen. Dachterrasse für 80, Schanigarten für 50 Pers. Behinderten-WC.

Foto: Wirr am Brunnenmarkt

Payergasse 10, 1160 Wien
Mo 16–24, Di, Mi 8–24, Do 8–0.30, Fr 8–2, Sa 9–2, So, Fei 9–24
warme Küche 12–23, Sa, So 10–22
https://www.dolcelago.at
Szenebar und Restaurant; variierende Frühstückskarte, Di–Fr 8–11.30 kleines Frühstücksbuffet mit Getränk (€ 10,90), Wochenende und Fei 10–15 Brunch (€ 15,90/Kinder unter 3 Jahren gratis, von 3 bis 12 Jahre € 6,90); italienische Küche (Di–Fr 12 bis 15 MM € 7,90, vegetarisch, vegan und Fleischgerichte), abends à la carte; Pizza (€ 6,50 bis € 12,50), Antipasti; Cocktails (ab € 7,50/alkoholfrei € 5,50), täglich 16–18 Happy Hour (Cocktails € 6,–). Libri liberi (Bücherecke mit gratis Büchern zum Mitnehmen oder Hinbringen). Kindersessel, Spielsachen, Wickeltisch. Schanigarten am Yppenplatz für 46 Pers.

Foto: Christian Fischer

Huttengasse 83, 1160 Wien
Mo–Sa ab 18 (einheitliche Beginnzeit)
Dauer ca. 4 Stunden
https://www.viersinne.at
Dinner in the Dark – Abendessen bei absoluter Dunkelheit mit blindem Servicepersonal; 4gg Überraschungsmenü (€ 87,– inkl. Sektempfang, Digestif und aller Getränke), Hauptgang kann auch vegetarisch oder vegan ausgewählt werden. Samstagvormittag Brunch in the Dark. Spezielle Angebote für Firmen. Reservierungspflicht (24-Stunden-Onlineservice). Geschenkgutscheine erhältlich.

Foto: Michael Spreitzhofer

Savoyenstraße 2, 1160 Wien
täglich 7–23
durchgehend warme Küche bis 21
https://www.austria-trend.at/wiw
Frühstücksbuffet bis 10.30 (€ 16,–/Pers.); Wiener Schmankerl und österreichische Küche, saisonale Gerichte, Mehlspeisen; Kinderspeisen, -sessel; So 11.30–14.30 Brunch (€ 37,–/Pers. exkl. Getränke), jeden 1. So/Monat Jazzbrunch mit Liveband. Wintergarten für 35, Veranstaltungsräume für 20 bis 200, Terrasse mit wunderschönem Blick über Wien für 80 Pers. (erweiterbar für bis zu 100 Pers.), großer Schlosspark (120.000 m²). 87 Hotelzimmer. Hunde mit Leine und Beißkorb.

Foto: Restaurant Schloss Wilhelminenberg

Thaliastraße 125a, 1160 Wien
Mo–Sa 11–24, So 11–21 https://www.goesserbraeu1160.at
Österreichische Küche, jeden letzten So im Monat Gösser Table Brunch, sous vide gegarte Spareribs, saisonale Speisen, Spezialitätenwochen; mehrere Biere vom Fass, österreichische Weine; Kinderportionen, -sessel. Speisen auch zum Mitnehmen. Gastgarten. Behinderten-WC.

Foto: Gösser Bräu 1160

Thaliastraße 69, 1160 Wien
täglich 7–2 https://www.durucaferestaurant.at
Orientalische Küche, Grillspezialitäten, Fisch, vegetarische und vegane Speisen; Mo–Fr 7–12, Sa, So, Fei 7–14 Frühstücksbuffet all you can eat (€ 7,90). Bier vom Fass (Ottakringer Helles, Wiener Original); Kinderspeisen und -sessel.
Payergasse 12, 1160 Wien
täglich 9–24 https://www.cafefrida.at
Café am Yppenplatz. Frühstück bis 17 (€ 5,40 bis € 13,90), Mo–Fr TT mit Suppe oder Salat (€ 9,80 bis € 11,80); hausgemachte Limonaden, Spritzer, 10 verschiedene Gin-Sorten, 15 verschiedene Whisk(e)y-Sorten, Craft-Bier, Freistädter Bier, österreichische Weine, großteils österreichische Produkte. Gastgarten für 40 Pers.

Alle Lokale zum Brunchen in Wien finden Sie im Lokalführer "Wien, wie es isst" aus dem Falter Verlag, sowie online unter wien-wie-es-isst.at.

Alle Adressen auf einen Blick


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!