Lokalführer Lokale nach Angebot Der beste Döner der Stadt

Der beste Döner der Stadt

Redaktion: Wien, wie es isst
Zuletzt aktualisiert am 31.05.2022

Die gegenwärtige Streetfood-Renaissance wirkt sich auch auf Wiens Dönerkultur aus. Haben sich früher von Clubs oder Branntweinern Ausgespuckte um das fetttriefende Fleisch vom Drehgrill angestellt, gibt es heute gourmetmäßig anspruchsvolle Ware, für die die Hipster gerne tagsüber Schlange stehen.

Hüseyin Tanis macht für seine „Weltmeister Döner“ alles selbst: die Spieße, die Saucen, das Brot. Außerdem verkauft er fantastisches Fleisch von Rind (XO, Wagyu, steirisches Charolais, Txogitxu u.a.), Lamm und Huhn sowie Joghurt, Olivenöl, Humus etc.:

Kutschkermarkt 53 u. 7, 1180 Wien
Mo–Fr 7–19, Sa 7–17 https://www.tanis.at
Imbiss am Kutschkermarkt. Hier wird alles selbst gemacht, vom Spieß bis zum Brot. Döner mit Hühnerfleisch aus der Steiermark (€ 3,50), Sa mit Lamm (€ 4,50); Grillplatten, Burger, Steaks vom Wagyu-Rind aus Japan und Österreich bis zum Txogitxu-Beef aus Spanien. 3 Tische. Verkauf von Lamm- und Rindfleisch aus der Vitrine, das Rindfleisch mitunter in perfekter Reifung. Schanigarten für 8 Pers.

Foto: Heribert Corn

Mit Berlin hat der Döner bei Berliner Döner nicht viel zu tun, gut ist er trotzdem. Saftig und täglich frisch gemacht in selbstgebackenem Brot und mit der Geheimzutat Ketchup – viel mehr braucht es offenbar nicht, um Unmengen an Fans zu generieren:

Zieglergasse 33a, 1070 Wien
Mo–Do, So 10–24, Fr, Sa 10–1 (Fei geschlossen)
Kebap, Döner mit Huhn- oder Lammfleisch (ab € 3,–), Falafelsandwich.

Foto: Berliner Döner

"Cio's Kebap" ist ein ziemlich junges, schickes türkisches Imbisslokal mit imposanten Drehspießen und ebensolcher Fleischauflage: exorbitant viel davon, daneben kaum Füllmaterial. Super sind hier auch Lammkopf- und Kuttelsuppe:

Quellenstraße 68, 1100 Wien
Mo–Sa 8–22, So 12–22
Kebap-Spieße mit viel Fleisch und kaum Füllmaterial, außerdem Lammkopf- und Kuttelsuppe. Take-away.

Auch im ehemaligen St. Charles Alimentary machen sie jetzt mit großem Aufwand ein Döner-Sandwich, das das Schlangestehen bei Döner Brutal belohnt:

Gumpendorfer Straße 33, 1060 Wien
Mo–Sa 11–19
Döner aus hochwertigen Zutaten mit Bio-Rindfleisch und Bio-Sauerteigbrot, auch vegetarisch mit selbstgemachtem Seitan (€ 4,90 bis € 7,40) sowie div. Langos; kleine Auswahl an Naturweinen, Sprudel und Bier sowie gängige Softdrinks, außerdem Cocktails in Apothekerfläschchen zum Mitnehmen.

Lesen Sie dazu auch die Lokalkritik "Döner ist die geilste Arznei" von Florian Holzer vom 31.05.2022.

Foto: Heribert Corn

Ferhat Döner ist eine Instant-Institution. Hausgemachtes Brot, regionales Fleisch (halal), hauchfein abgesäbelt, und viel Geschmack machen Ferhat Döner seit wenigen Monaten zu einem der besten. Es gibt ihn in drei Größen, außerdem Döner Dürüm und einen Döner-Teller:

Favoritenstraße 94, 1100 Wien
Mo–Sa 11–21 https://www.ferhat-döner.at
Kebap-Imbiss. Rindfleisch aus Österreich (halal), hausgemachtes Sandwichbrot aus Sauerteig. Take-away.

Der erste nachhaltige Bio-Döner-Laden der Stadt, John Döner, verkauft auch Döner von Huhn und Lachsforelle (Eishken) und mit geröstetem Gemüse sowie ein Döner-Menü inklusive Weinbegleitung. Das Brot dazu liefert dem John der Joseph:

Marc-Aurel-Straße 7, 1010 Wien
Di–Do 11.30–21, Fr 12.30–22, Sa 11.30–22 https://www.john-doener.at
Döner, Dürum und Bowls mit Bio-Zutaten zum Mitnehmen oder Essen vor Ort, alle Varianten auch vegetarisch erhältlich. Sitzplätze im Lokal für 22, im Sommer Schanigarten.

Lesen Sie dazu auch die Lokalkritik "Junge Döner tanzen anders" von Florian Holzer vom 01.03.2022.

Foto: Heribert Corn

Alle Lokale in Wien finden Sie auch im Lokalführer "Wien, wie es isst" aus dem Falter Verlag, sowie online unter wien-wie-es-isst.at.

Alle Adressen auf einen Blick


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!