Lokalführer Lokale nach Anlass Die besten Aperitivo-Lokale in Wien

Die besten Aperitivo-Lokale in Wien

Redaktion: Wien, wie es isst
Zuletzt aktualisiert am 09.03.2022

Leicht war es nicht, der Wienerin und dem Wiener klarzumachen, dass es gut ist, wenn man sich vor dem Essengehen in einem anderen Lokal auf ein Bittergetränk und einen aromatischen Happen trifft. Auf einmal ging den Leuten aber der Knopf auf und die Aperitivo-Lokale schossen nur so aus dem Boden:

Schubertring 5–7, 1010 Wien
täglich 10–23
warme Küche 12–14.30 und 17–23
https://www.ritzcarlton.com/vienna
Sizilianische Küche auf hohem Niveau. Saisonal wechselnde Speisekarte. Abends hausgemachte Teigwaren (€ 18,– bis € 28,–). Italienische Weinkarte. Cocktailwagen (Negroni).

Foto: Heribert Corn

Langsam entwickelt sich die prachtvolle Bar Pastamara im Souterrain des Ritz Carlton zwar zum Ristorante, der Negroni-Wagen ist aber nach wie vor da und ein paar köstliche Kleinigkeiten gibt’s auch außerhalb der „offiziellen“ Aperitivo-Zeit.

Seitzergasse 6, 1010 Wien
Mo–Sa 11–24 (Fei geschlossen)
Küche bis 22; Bar Sala Davide: Mo–Do 18–24, Fr, Sa 18–1
https://www.barcampari.at
Italienische Küche, Aperitivobar mit Spuntini aber auch klassische mediterrane Gerichte von Salat bis Fisch. Veranstaltungen bis 280 Pers. möglich. Gastgarten für 36 Pers. Reservierung nur für die Bar Sala Davide möglich.

Foto: Katharina Gossow

Die Bar Campari ist quasi die offizielle Aperitivo-Bar Wiens, 2019 als Kooperation von Campari mit dem Schwarzen Kameel eröffnet. Es gibt so ziemlich alles, was man aus Campari, Aperol und Cynar mischen kann, dazu Spuntini, Antipasti und echtes Essen.

Zieglergasse 37, 1070 Wien
Mo–Fr ab 17, Sa ab 16 https://www.rinkhy.com
Europäische Tapas-Bar mit hochwertigen und größtenteils biologischen Zutaten; Sa 16–18 Austern; Pan con Tomate, geröstete und karamellisierte Mandel, Wild Prawns, kleine Makrelen mit Crostini, saisonale Speisen, z.B. im Winter Wildbret-Bratwurst mit Honigketchup; Bio-Kürbiskernöl aus dem Waldviertel von der eigenen Familie, Tricana-Konserven etc.; Weine, Cocktails, Longdrinks und versch. Gin Sorten, Kaffee. 2 Tische und Bar. Schöner, grüner Schanigarten.

Foto: Heribert Corn

Aperitivo mit ein bisschen Underground-Appeal findet man im Rinkhy. Winzig, gute Stimmung, seit dem fallweisen Gastspiel von Sebastian Slavicek auch wirklich tolle Snacks.

Am Belvedere 1, 1100 Wien
Mo–Do 8.30–21, Fr 8.30–16 (Fei geschlossen) https://www.albanco.at
Italienische Tagesbar am Erste Campus. Antipasti, Panini, Focacce, hausgemachte Torten und Tiramisu, alles gekocht von einem echten Italiener; 8.30–11 Frühstück, wöchentlich wechselnde Mittagskarte (Mo–Fr 11–14.30) und Abendkarte (Mo–Do 16–20). Aperitivi (Americano, Negroni), bester Kaffee im gesamten Belvedere-Quartier. Schanigarten für 55 Pers. Parkgarage im Haus. Hunde nur mit Leine und Beißkorb erlaubt.

Foto: Heribert Corn

Al Banco ist eine erfrischende Tagesbar mit dem Fokus auf bittere Cocktails und italienische Snacks.

Leopoldsgasse 17, 1020 Wien
Mi–Sa, Fei 17–24
Küche 18–22
https://skopikundlohn.at
Nach dem Umbau Anfang 2022 mehr Bar als Restaurant, es gibt aber immer noch kreative Kleingerichte und Klassiker wie Wiener Schnitzel vom Kalb. Erstklassiger Service von internationaler Klasse, Küchenchef ist Constantin Satek. Schanigarten für 75 Pers.

Foto: Irina Gavrich

Nach seinem Re-Opening im Februar 2022 ist das Skopik & Lohn nicht nur sehr viel schwärzer, sondern auch mehr Bar als Restaurant. Kreative Kleingerichte.

Obere Augartenstraße 70, 1020 Wien
Di–Fr 12–22, Sa 10–22 https://www.monteofelio.com
Aperitivo-Bar mit Alimentari (ital. Lebensmittel) mit Produkten von kleinen, unabhängigen und handverlesenen Produzent*innen. Panini, Bruschette, Antipasti-Platten, Süßspeisen, (Torta Caprese, samstags Cornetti); tolle Auswahl an Weinen (auch Naturweine), Kaffee aus Neapel. Großartige Atmosphäre, einer der italienischsten Plätze Wiens. Keine Reservierung. Schanigarten für 12 Pers.

Foto: Monte Ofelio

Die Monte Ofelio Bar ist die wohl stimmungsvollste Aperitivo-Bar der Stadt, ungezwungen, spontan, italienisch. Den „Sbagliato“ bekommt man fast unaufgefordert hingestellt, die Knabbereien sind sehr gut.

Zieglergasse 38, 1070 Wien
Juni bis September Di–Sa 17–23, Oktober bis Mai Di–Sa 17–24
Bar und Bistro. Kleine Speisen wie Aperitivo-Platte; Naturweine und Bitter-Cocktails.

Lesen Sie dazu auch die Lokalkritik "Werwolf auf Vorreservierung" von Florian Holzer vom 08.03.2022.

Foto: Katharina Gossow

Im Loup Garou gibt es gezapfte Bitter- Cocktails , kleine Gerichte und selten freie Barhocker.

Alle Lokale in Wien finden Sie auch im Lokalführer "Wien, wie es isst" aus dem Falter Verlag, sowie online unter wien-wie-es-isst.at.

Alle Adressen auf einen Blick


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!