Lokalführer Lokale nach Ambiente Die besten Open-Air-Heurige in Wien

Die besten Open-Air-Heurige in Wien

Redaktion: Wien, wie es isst
Zuletzt aktualisiert am 08.03.2022

Heurige waren ja früher einmal provisorische Ausschanken. Es gab Wein, kaum etwas zu essen, und die Tische standen dort, wo man Platz fand: in der Stube, der Waschküche und im Weingarten. Lange her. In den vergangenen Jahren erlebten die Freiluftschenken aber wieder einen enormen Aufschwung, vor allem am Nussberg, Wiens großartigem Wein-Hausberg.

Petr Dusek schupft die Buschenschank “Monte Nucum” mit toller Aussicht und feinen Weinen:

Eichelhofweg 117, 1190 Wien
Mitte April bis Ende Oktober Fr 14–22, Sa, So, Fei 12–22 (bei Schönwetter)
im Winter geschlossen
https://www.montenucum-buschenschank.at
Open-Air-Buschenschank am Nussberg des Weinguts Müller in Grinzing. Kleines Essens-Angebot, z.B. Monte-Nucum-Platte mit Aufstrichen, Käse und Rohschinken; Wein vom eigenen Weingut. 20 Tische mit Sonnenschirmen und Liegestühlen mit Blick über Wien.

Foto: Katharina Gossow

Der Heurige “Wieninger am Nussberg” ist ein Familienbetrieb mit Tradition und schenkt mit traumhaften Blick über die Weingärten aus dem Container aus:

Eichelhofweg 125, 1190 Wien
Mo–Do 15–22, Fr, Sa 12–22, So, Fei 11–22 (nur bei Schönwetter) https://www.wieninger-am-nussberg.at
Buschenschank mit kalten Schmankerln wie Winzerplatte oder Käferbohnensalat; biodynamische Weine der Weinguter Wieninger und Hajszahn Neumann (auch zu kaufen). Gastgarten mit Blick über Wien. Keine Parkmöglichkeit.

Bei “Mayer am Nussberg” wurde kurzerhand ein Geräteschuppen zur riesigen Freiluftschank umfunktioniert:

Kahlenberger Straße gegenüber Nr. 210, 1190 Wien
Mitte April bis Ende September Do, Fr 14–22, Sa, So, Fei 12–22 (bei Schönwetter), Oktober Fr, Sa 14–22, So, Fei 12–22 (bei Schönwetter)
im Winter geschlossen
https://www.mayeramnussberg.at
Junge Buschenschank in den Wiener Weinbergen mit preisgekrönten Weinen der Weingüter Mayer am Pfarrplatz und Rotes Haus. Buschenschank befindet sich im Freien, daher sind die Öffnungszeiten wetterabhängig. Schmankerl wie Käsespezialitäten, Bauernsalami, Kärntner Hauswürstel von ausgewählten Produzenten; täglich selbstgemachte frische Aufstriche; handgemachte Blechkuchen. Sandkiste, Spielsachen. Großer Gastgarten für 300 Pers. inmitten der Weinstöcke mit Chillbereich und Liegestühlen.

Foto: Mayer am Nussberg

Das recht junge Projekt “Buschenschank Wanderer” liegt direkt unterhalb des Heiligenstädter Friedhofs:

Wildgrubgasse , 1190 Wien
Mitte April bis Ende Oktober Fr ab 15, Sa ab 14, So ab 13 https://www.buschenschankwanderer.top
À-la-carte-Heuriger mit Eigenbauweinen und selbstgemachten Mehlspeisen. Gastgarten inmitten des Weinberges.

Ein Architekt und eine Lehrerin übernahmen den Familien-Weingarten und schenken beim “Buschenschank Franzinger” an einigen Wochenenden aus:

Eichelhofweg 104, 1190 Wien
Freiluft-Buschenschank im Weingarten.

Beim “Weinhandwerk” handelt es sich um eine der wenigen Freiluft-Buschenschanken am Bisamberg; Spezialität: Wildkräuter:

Senderstraße 27, 1210 Wien
April bis Oktober Fr ab 14, So ab 12
Sa auf Anfrage ab 14
https://www.weinhandwerk.at
BIo-Weingut mit Buschenschank sowie zwei fixen Locations in den Weinbergen mit Blick auf Wien. Natur und Kulinarik: Wildkräuterküche (z.B. Tapas und Salate), auch vegetarisch und vegan, Delikatessen aus der eigenen Räucherwerkstatt, Bergbauernspezialitäten (Speck, Carne Salada, Lardo, Wildwürste), gereifte Käsesorten von Kleinstproduzent*innen, selbst gebackenes Bio-Brot; Wildschwein am Spieß vom Weinviertler Metzger; Bio-Weinprodukte von Sekt bis Verjus, hauseigener Gin(i) und Edelbrände. Feste im Buschenschank mit Holz-Pavillon (max. 100 Pers.) oder mit Grillen in der Villa Weinrot (max. 70 Pers.) sowie standesamtliche Trauungen möglich. Wild-Cooking-Workshops. Online-Reservierung erbeten. Bushaltestelle und Parkplatz 200 m entfernt.

Foto: Weingut Weinhandwerk

Alle Lokale in Wien finden Sie im Lokalführer "Wien, wie es isst" aus dem Falter Verlag, sowie online unter wien-wie-es-isst.at.

Alle Adressen auf einen Blick


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 25 Wochen FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!