Lokalführer Lokale nach Ambiente Die buntesten Lokale der Stadt

Die buntesten Lokale der Stadt

Redaktion: Wien, wie es isst
Zuletzt aktualisiert am 04.05.2022

Es gibt in Wiens Lokalen farbgebungstechnisch ja immer so Phasen. Da war die Dunkles-Holz-Zeit, dann erinnern wir uns an eine lachsrosa Periode, in den vergangenen fünf Jahren wiederum waren weiße Fliesen und Kreidetafel Pflicht. Und dann waren da immer auch Lokale, in denen es mit den Designern offenbar ein bisserl durchging. Hier geht’s farblich echt zur Sache:

Das im März 2020 aufgemachte Schlawiener wurde vom Londoner Künstler David Shillinglaw mit kinderbuchartigen Malereien dekoriert. Bunt, sympathisch, und außerdem ist das Essen hier super:

Preßgasse 29, 1040 Wien
Di–Sa 17–12
Küche bis ca. 22
https://www.schlawiener.wtf
Hybrid aus Cocktailbar und Esslokal mit gehobener Wiener Küche von Küchenchef Lukas Pani. Klassische Wirtshausküche mit asiatischem Touch versehen, z.B. Dim Sum mit Grammeln, Beef tatar im japanischen Stil; häufig wechselnde Cocktailkarte.

Foto: Heribert Corn

Im Shanghai dekorieren nicht nur Drachen, Fische, Löwen, Orchideen und Lotusblüten Wand und Decke, auch findet seit den 1960ern Chinarestaurant-Dekoration quasi zum Quadrat statt. Man kommt aus dem Staunen nicht heraus. Das Lokal wurde voriges Jahr neu übernommen und toll bekocht:

Jasomirgottstraße 6, 1010 Wien
Mo–Sa 11.30–14.30 und 17.30–22.30 https://www.shanghairestaurant.at
Alt-eingesessener Chinese (besteht sei den 1960er Jahren) mit neuer Karte und top Weinen. Fusionsküche zwischen traditioneller Shanghai-Küche und westlicher China-Küche (Küchenchef: Meister Cao); tolle Weinkarte (u.a. mit bemerkenswerten Weinen aus China). 2 Kindersessel. Klimaanlage.

Lesen Sie dazu auch die Lokalkritik "Früher war alles bunter" von Florian Holzer vom 16.11.2021.

Foto: Heribert Corn

Im Sommer 2021 eröffnete nach langem Kampf die Brasserie Zögernitz und man muss sagen, so bunt hätten wir das nicht erwartet: bunte Tapeten, bunte Möbel und bunt leuchtende Neon-Decke. Davon abgesehen wird hier großartig und mit besten Zutaten gekocht:

Döblinger Hauptstraße 76, 1190 Wien
Di–Sa 15–23
Küche bis 21.30
https://www.brasserie-zoegernitz.com
Französische und internationaler Küche von Marian Link, z.B. Bouillabaisse oder Lammrücken mit Belugalinsen, Minze und Sellerie; an ausgewählten Terminen So Brunch (11–15, € 69,–/Pers., Kinder unter 12 Jahren essen gratis); Champagner, Signature Drinks, Weine (hauptsächlich aus Frankreich und Österreich). Kindersessel. Special Dinner, Weinverkostungen. Klimaanlage. Separée für 12 Pers., Gastgarten für bis zu 100 Pers. Parkgarage im Haus.

Foto: www.photo-simonis.com

Tokyo Boom ist ein grellbuntes Veggie-Streetfood-Lokal, das Onigiri-Snacks zum Aufreißen und dazu ein bisschen Kawaii-Kultur bietet:

Hofmühlgasse 11, 1060 Wien
täglich 12–21 https://www.tokyo-boom.net
Buntes Japan-Lokal mit veganer Küche und japanischem Streetfood wie Onigiri und Sando. Gelegentlich Veranstaltung wie Cosplay-Partys.

Lesen Sie dazu auch die Lokalkritik "Kawaii zum Essen" von Florian Holzer vom 03.05.2022.

Foto: Heribert Corn

In der Siebensterngasse betreibt Hank Ge ein farbenfrohes Bowl-Lokal mit Bali-Brunch und seit Herbst 2021 eine ebenso heftig dekorierte Pizzeria namens Wolke. Die Pizzen sind gerne auch einmal lila:

Neubaugasse 34/8, 1070 Wien
Mo–Do, So 12–14.30 und 17–22, Fr, Sa 12–22 https://www.wolkevienna.at
Neapolitanische Pizzen (auch vegan). Alle Pizzen auch zum Mitnehmen.

Alle Lokale in Wien finden Sie im Lokalführer "Wien, wie es isst" aus dem Falter Verlag, sowie online unter wien-wie-es-isst.at.

Alle Adressen auf einen Blick


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 25 Wochen FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!