Lokalführer Lokale nach Ambiente Die schönsten Wiener Biergärten

Die schönsten Wiener Biergärten

Redaktion: Wien, wie es isst
Zuletzt aktualisiert am 02.08.2022

Wie definiert sich eigentlich ein Biergarten? Er ist umso biergartiger, je mehr der folgenden Elemente er aufweist: Alte, schattenspendende Kastanienbäume, Kiesboden, Bierbankerln, Außenschank und schiere Größe. Warum? Weil die Biergärten in München auch so aussehen, und die haben sie erfunden.

Musterschüler Mario Plachutta überlässt nichts dem Zufall, und so fällt der riesige Biergarten seines Grünspan auch ziemlich genau in das Klischeebild, sogar die Lampen stimmen. Allerdings: fast ein bisschen zu ordentlich:

Ottakringer Straße 266, 1160 Wien
täglich 11–23
warme Küche bis 22.30
https://www.plachutta.at
Umfangreiches Sortiment an traditioneller Wiener Wirtshausküche, von hausgemachten Aufstrichen bis zu Krautfleckerln, Kesselgulasch mit Brezenknödeln, Spareribs etc., Spezialitätenwochen (Mo–Fr 11–15 wechselndes Tagesgericht mit Suppe oder Salat € 11,90); Spezialitäten: Schweinsbraten mit Biersaftl, Gabelkraut und Brezenknödel; Menüs und Buffets auf Anfrage; Ottakringer Hausbräu, 6 Biere vom Fass, auch 1 Weißbier (aus der Flasche); eigenes Grünspan-Bier im Biersyphon zum Mitnehmen. Kinderportionen, -sessel, Wickeltisch, Spielplatz. Klimaanlage. Räume für 25, 40, 60, 100 und 250 Pers. (für Veranstaltungen zu mieten), riesiger Biergarten für 500 Pers. (bis 23).

Foto: Plachuttas Grünspan

Da hat die Bierinsel in der Freudenau schon etwas mehr Bodenhaftung. Das frühere Pferdeknecht-Stammbeisl wurde zwar leider renoviert, der Biergarten ist aber immer noch so handfest wie die Küche Wienerischer Hardcore: Beinfleisch mit Spinat!

Freudenau 555, 1020 Wien
täglich 10–20
Küche bis 19
https://www.goesser-bierinsel.at
Wunderbar uriges und authentisches Gasthaus, eines der letzten, wirklichen Prater-Gasthäuser, kinderfreundliches Ausflugslokal; bis 11 Wiener Frühstück (ab € 5,60); Hausmannskost, Spareribs (Mo–Fr MM € 8,90); leichte Weine (große Auswahl, auch offen), einige interessante Biere offen; Kinderspeisen, -sessel. Lokal für Veranstaltungen zu mieten (im renovierten Bereich 50 Pers., im Stüberl 35 Pers.). Gastgarten für 250 Pers.

Foto: Gösser Bierinsel

Die puristische Variante des Biergartens: Die Burschen und Mädel von der 100-Blumen-Craftbier-Brauerei stellen an drei Tagen Bankerln in den Hof, zu essen gibt’s Leberkässemmeln oder das, was man selbst mitbringt:

Endresstraße 18, 1230 Wien
Do–Sa 16–22 https://www.100blumen.at
Ausschank in der 100 Blumen Brauerei. Kleine Snacks; Essen kann man auch selbst mitbringen. Ab-Hof-Verkauf; für Veranstaltungen bis zu 60 Pers. zu mieten.

Foto: Heribert Corn

Der Biergasthof Otto ist ein Relikt aus der Zeit des Bierlokal-Booms in den 90ern, wobei das Otto erstens eines der hübscheren ist, zweitens der einzige Trost an der Altmannsdorfer Straße ist und drittens einen tollen Biergarten hat. Etwas sehr verzaubert und verspielt vielleicht, dafür isst man hier umso besser:

Altmannsdorfer Straße 101, 1120 Wien
Mo–Sa 11–23.30, So, Fei 11–22
Küche bis 22
https://www.biergasthof-otto.at
Gutbürgerliche Küche (MM, Mo–Fr Tagesgericht ab € 8,–, Tagessuppe € 2,30), saisonale Speisekarte; 8 verschiedene Fassbiere und 15 Sorten Flaschenbier; Kinderportionen, -sessel, -spielplatz, Wickeltisch. Speisen auch zum Mitnehmen. TV für Liveübertragungen. Großer Saal für 80, Extrazimmer für 35, großer Gastgarten für 400 Pers. Hunde nur mit Beißkorb. Behinderten-WC.

Foto: Gerhard Wasserbauer

Das Sternberg hat nicht den größten, aber einen der schönsten Biergärten der Stadt, bei dem so ziemlich alles stimmt. Gekocht wird eine eher beliebige Szeneküche mit Saisonal-Ambitionen:

Industriestraße 65, 1220 Wien
Mo–Sa 11.30–23, So, Fei 11.30–22 https://www.sternberg1220.at
Wiener Küche und Hausmannskost, Mo–Fr 2 MM (€ 9,50, immer eines vegetarisch, Fr Fisch), Beef Ribs vom Smoker, Burger; 3 Kinderspeisen; 8 Biere vom Fass, 6 Sorten Ottakringer. Lokal für 160, Gastgarten für 320 Pers. Zugang durch den Gastgarten im Sommer barrierefrei.

Herzkammer des Napoleon ist aber der große Biergarten mit mächtig altem Baumbestand und jeder Menge Kies, Sandstrand mit Liegestühlen und Palmen, Baumhaus, Sofas mit Blümchenmuster, einem alten, bemalten Auto, aus dem Blumen herauswachsen, einem Oldtimer-Mofa oder einzelnen Strandschuhen als Gastgartendekor. Warum auch nicht:

Kagraner Platz 33, 1220 Wien
Di–So 11.30–23 https://www.napoleon.wien
Neu eröffnetes und renoviertes, gemütliches Gasthaus mit großzügigem Gastgarten am Kagranerplatz. Küche mit österreichischen und Wiener Schmankerln wie Beuscherl, deftiger Schweinsbraten oder gebackene Mäuse, außerdem kleinere Gerichte wie Würstel und Zupfbrot; hausgemachte Torten und Mehlspeisen; große Bierauswahl, davon 8 Sorten Bier vom Fass. Regelmäßig Live-Programm. Großer Gastgarten mit Altbaumbestand für 400 Pers. Das Lokal ist nach dem Hund der Gastro-Familie Querfeld benannt, die das Lokal betreiben, für Hunde gibt es eigene Liegematten und Wassernäpfe.

Lesen Sie dazu auch die Lokalkritik "Napoleon trank Ottakringer" von Nina Kaltenbrunner vom 02.08.2022.

Foto: Napoleon Wien

Der Klassiker unter den Wiener Biergärten ist wohl das Schweizerhaus:

Prater 116, 1020 Wien
Mitte März bis Ende Oktober täglich 11–23 https://www.schweizerhaus.at
Saisonbetrieb; berühmt für seine gegrillten Stelzen und das dreistufig gezapfte Fassbier (wichtigste Adresse für Fans von offenem Original Budweiser Budvar); gekocht wird hier echt böhmisch: Original Prager Kuttelflecksuppe Drstková (€ 5,70) oder Znaimer Rindsgulasch (€ 13,90), Tages- und Wochenschmankerl; eigener Nussschnaps und eigene Bierschokolade; Kinderspeisen, -sessel, -spielplatz, Wickeltisch. Räumlichkeiten für Veranstaltungen mietbar. Plätze im Lokal für 750 Pers., im Gastgarten für 1400 Pers. Bankomat im Haus. Behinderten-WC.

Foto: Tesarek / Schweizerhaus

Auch das Schutzhaus Zukunft kann mit riesigem Biergarten punkten:

Auf der Schmelz , 1150 Wien
täglich 9–24
warme Küche durchgehend
https://www.schutzhaus-zukunft.at
Zentralst gelegenes Schutzhaus Wiens, ohne aber an Originalität zu verlieren; Hausmannskost, auch vegetarische Speisen (Mo–Fr MM € 8,90); eigene Nudel- und Knödelmanufaktur (befindet sich im 16. Bezirk). Kinderspeisen, -sessel, Wickeltisch, Spielplatz. Abholung möglich. TV; Feste und Livekonzerte; Kabarett. 2 Extrasäle für 388 Pers. (mit Bühne) bzw. 150 Pers. (beide für Feiern und Veranstaltungen geeignet); riesengroßer Gastgarten, der zugleich einer der schönsten Biergärten der Stadt ist, für 800 bis 1000 Pers. Rampe und Behinderten-WC.

Foto: Schutzhaus Zukunft

Alle Lokale in Wien finden Sie im Lokalführer "Wien, wie es isst" aus dem Falter Verlag, sowie online unter wien-wie-es-isst.at.

Alle Adressen auf einen Blick


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 25 Wochen FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!