Lokalführer Lokale nach Ambiente Empfehlenswerte Lokale am Wiener Stadtrand

Empfehlenswerte Lokale am Wiener Stadtrand

Redaktion: Wien, wie es isst
Zuletzt aktualisiert am 27.07.2022

In Wien gilt ein Lokal ja schon als „weit draußen“, wenn es beim Gürtel liegt. Gut zu essen in der Vorstadt ist in Wien kaum machbar, am Stadtrand nahezu unmöglich. Wiens Zentrum ist quasi von einem Glacis der Mittelmäßigkeit umgeben, wahrscheinlich eine Verteidigungsmaßnahme gegen Eindringlinge, wer weiß. Ein paar Bastionen des guten Geschmacks gibt’s aber auch draußen am Rand.

Juan Amador ist der nach Michelin-Bewertung beste Koch Österreichs, sein Hauptlokal in Heiligenstadt liegt auch vorstädtisch, von seiner ausgezeichneten Tapas-Bar Hola! sind es nur 750 Meter nach Niederösterreich:

,

Der Stasta ist die gutbürgerliche Traditionsadresse in Liesing und das einzige empfehlenswerte Restaurant im ganzen Bezirk. Nur 650 Meter von der Stadtgrenze wird das Lokal eigentlich immer besser. Österreichisch-mediterrane Küche, Steak-Spezialist:

Lehmanngasse 11, 1230 Wien
Mo–Sa 7–23
warme Küche 11–15 bzw. 18–21.30, Weihnachtsferien geschlossen
https://www.stasta.at
6.30–10 Frühstücksbuffet (€ 15,–); gutbürgerliche Küche mit zeitgemäßen Akzenten (MM ab € 9,–), Steakkarte, Spezialität: Wiener Rostbraten, kulinarische Wochen je nach Saison, z.B. Pilze oder Spargel; tolle Weinkarte, Fassbiere (Kaiser, Schwechater Zwickl, Reininghaus Jahrgangspils); Speisen auch zum Mitnehmen. Kindersessel; Räumlichkeiten für ca. 100; 2 Extrazimmer für 30 und 40, hübscher Gastgarten für 110 Pers. mit Kastanienbäumen. Gästezimmer.

Foto: Hotel-Restaurant Stasta

Wiens lässigste Pop-up-Location Gugumuck liegt zwar 1,5 Kilometer von der Stadtgrenze entfernt, dazwischen sind aber nur Felder. Stimmung, Programm, Cocktails, kreatives Open-Air-Essen mit Betonung der Schnecke:

Rosiwalgasse 44, 1100 Wien https://www.gugumuck.com
Gartenbar und Bistro am Hof von Andreas Gugumuck, der 2008 die Wiener Schneckenmanufaktur gegründet hat. Küchenchef Jürgen Winter ist für die Umsetzung des Farm-2-Table-Konzeptes verantwortlich; es gibt Weinbergschnecken-Spezialitäten aus eigener Zucht. In der Gartenbar gibt es sowohl vegetarische als auch vegane Tablesnacks mit Gemüse aus dem eigenen Garten, diverse Salate oder Flammkuchen; im Bistro 7gg Gala-Menüs (€ 79,–) aus der offenen Showküche (Reservierung notwendig); Biere und Weine von befreundeten Mini-Brauereien und Winzer*innen, auch Wein aus dem eigenen Weingarten. Mai bis Oktober Führungen durch die Schneckenzucht mit Verkostung (siehe Homepage). Onlineshop. 28 Sitzplätze im Bistro. Gastgarten, Gartenbar mit Terrasse.

Foto: Christian Steinbrenner

Wo ist nochmal schnell Süßenbrunn? Dort, wo Florian Mattes 2010 ein Lokal übernahm und seither sein Flokal führt. Der Mann kochte in Steirereck & Co, weiß also, wie’s geht. Kleine, stets überraschend gehaltene Karte 900 Meter von NÖ entfernt:

Süßenbrunner Platz 11, 1220 Wien
Mi–Sa 11–22 https://www.flokal.at
Lokal von Florian Mattes (davor im Steirereck, beim Mörwald und in Toprestaurants am Tegernsee). Österreichische und internationale Küche aus saisonalen und regionalen Zutaten; wechselndes Monatsbier. Großer, teilweise überdachter Gastgarten für ca. 75 Pers.

Foto: Christopher Mavrič

Im Heurigen von Hans Peter Göbel wurde immer schon toll gekocht. Von Helmut Krenek allerdings in einer Beständigkeit, die Spaß macht. Sowohl Heurigen-Programm als auch das „wirkliche“ Essen sind super. 700 Meter zur Grenze:

Stammersdorfer Kellergasse 131, 1210 Wien
Anfang März bis Mitte Dezember Mo, Fr ab 16, Sa, So, Fei ab 12 https://www.helmut-krenek.at
Heuriger im Grünen, Gourmet-Heurigenküche von Helmut Krenek, alles à la carte serviert; saisonale Speisen, z.B. Gansl; Spezialität: Gebratenes vom Strohschwein (kleine Portion € 7,80, große Portion € 12,40), hausgemachte Mehlspeisen; nur Eigenbauweine, hervorragende Qualität vor allem beim Rotwein, Flaschenweinverkauf. Kinderspeisen, -sessel, Spielzeug, Wickeltisch. Private Feste bis 50 Pers. auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Heurigenstube in modernem Design. Gastgarten für 120 Pers. mit Spielplatz. Parkplatz.

Foto: Christian Fischer

Auch Essling hat seit 2021 endlich ein Lokal, das wie Jazz-Musiker Fatty George auf der Klarinette mit eigener Handschrift überzeugt und wo alle kulinarischen Bedürfnisse gestillt werden können, das Fat George:

Gartenheimstraße 1, 1220 Wien
Di–Sa 16–23, So 11–15 https://www.fat-george.com
Restaurant und Hotel. Gehobene österreichische Küche in modernem Ambiente aus regionalen Zutaten, z.B. Fleisch von Höllerschmid aus NÖ, Fisch von Eishken Estate, Brot von Müller & Gartner, Weine von Weinskandal und direkt von den jeweiligen Weingütern; am Wochenende Frühstück bis 10.30. Restaurant für 50 Pers., Gastgarten im Innenhof für 40 Pers., Do–So zusätzlicher Schanigarten, der als Bar genutzt wird. Gästezimmer. Gratis Parkplatz im Innenhof.

Lesen Sie dazu auch die Lokalkritik "Fett & fruchtig" von Nina Kaltenbrunner vom 26.07.2022.

Foto: Heribert Corn

Alle Lokale in Wien finden Sie auch im Lokalführer "Wien, wie es isst" aus dem Falter Verlag, sowie online unter wien-wie-es-isst.at.

Alle Adressen auf einen Blick


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!