Neue Bars in Wien

Redaktion: Wien, wie es isst
Zuletzt aktualisiert am 15.03.2022

Schon erstaunlich, aber seit ein paar Jahren gibt es jeden Monat mindestens eine neue Bar. Das wirft Fragen auf: Waren vorher nicht genug Bars da? (Eigentlich schon.) Trinken die Leute auf einmal viel mehr Cocktails? (Offenbar.) Und wo war dieses Publikum vorher? (Wird man über kurz oder lang sehen.) Das Erfolgsgeheimnis der neuen Bars liegt wahrscheinlich in der Inszenierung, in theatralisch zubereiteten Mix-Getränken und funkelndem Bling-Bling-Ambiente, was den Menschen ein Gefühl von Being Kardashian vermittelt.

20 Jahre lang war das Dino’s ein Ort für zuverlässige Bar-Kultur. Mit Ende 2019 übernahm Heinz Kaiser die "Dino's Apothecary", es wurde aufwendig in ein Zigarrenkistchen-Design renoviert:

Salzgries 19, 1010 Wien
Di–Do 15–2, Fr, Sa 15–3 https://www.dinos.at
Gute Adresse für einen guten Drink. Cocktails (ab € 11,–): Signaturekarte mit über 70 Eigenkreationen und "Das Archiv" mit ca. 350 Klassikern. Bar-Snacks (Hotdog, Empanada, Toast, Hühnersuppe). Gastgarten für 12 Pers.

Foto: DINO's Apothecary Bar

"Kleinod Prunkstück" ist das Schmuckstück der Bar-Kollektion von David Schober. Die ehemalige Kix-Bar wurde 2020 zu einem funkelnden Palazzo aus Holz, Messing, Spiegel und Marmor, schon ein bisserl kitschig:

Bäckerstraße 4, 1010 Wien
Di–Sa 19–3
Öffnungszeiten variieren (s. Homepage)
https://www.kleinod.wien
Cocktailbar, 3 Bars.

Foto: Niko Mautner Markhof

Das "Barfly’s" im Keller des Hotels Metternich war vor 30 Jahren die Mutter des Wiener Bar-Wunders. Mario Castillos Tochter Melanie eröffnete die Bar vor kurzem neu, anstatt des sehr klassischen Designs gibt’s jetzt eine etwas schwülstige „Alice im Wunderland“-Atmosphäre:

Esterhazygasse 33, 1060 Wien
täglich 18–2 https://www.barflys.at
Stilvolle Bar mit Jazzmusik und Swing, Ausgangspunkt des sagenhaften Wiener Bar-Booms der 1990er-Jahre; internationale Drinks, über 1000 Whiskys (€ 12,– bis € 200,–), über 400 Rumsorten, über 400 Cocktails (€ 12,– bis € 15,–); gelegentlich Whisky-Degustationen. Klimaanlage; Extrazimmer für 70 Pers.

Foto: Martin Steiger

Auch im Bermudadreieck zeigt sich ein starker Zuwachs an schillernden Cocktailbars. Zur noch recht klassisch gehaltenen Cocktailbar Josef kam 2019 die aufgezwirbelte "Josef Highball" dazu:

Sterngasse 3, 1010 Wien
Di–Sa 20–4 https://www.josef-bar.at
Highball Bar. Highballs und Cocktails, Barfood. Gelegentlich Events mit DJ.

Foto: Josef Highball Bar

Das kleine Beethoven-Hotel neben dem Theater an der Wien gönnte sich voriges Jahr die durchgestylte Designer-Bar "Lvdwig" mit zahlreichen tollen Details, Isabella Lombardo mixt hier wilde Kreationen mit historischem Wien-Bezug:

Papagenogasse 6, 1060 Wien
Mo–Do 17–1, Fr, Sa 17–2
Fei wie jeweiliger Wochentag
https://www.lvdwig.bar
Bar im Hotel Beethoven am Naschmarkt. Barchefin: Isabella Lombardo (2021 von Falstaff als Barfrau des Jahres und 2022 vom Magazin Rolling Pin als "Bartender of the Year" ausgezeichnet). Ausgefallene Cocktailkreationen. Mi ab 19 Livemusik.

Foto: Lvdwig

Roberto Pavlovic-Hariwijadi übernahm die ehmalige Reiss und eröffnete dort die mittlerweile dritte "Roberto" American Bar:

Marco-d'Aviano-Gasse 1, 1010 Wien
täglich 11–3 https://www.robertosbar.com
Jüngste Dependence der American Bar von Roberto Pavlovic-Hariwijadi. Schanigarten.

Lesen Sie dazu auch die Lokalkritik "Wir haben keine Eier mehr!" von Florian Holzer vom 28.09.2021.

Foto: Heribert Corn

Mehr Bar-Empfehlungen gefällig? Dann stöbern Sie doch durch unsere Lokaltipps zu den besten Cocktail-Clubs in Wien oder lassen Sie sich von unseren Empfehlungen zu den besten Bars in Wien inspirieren.

Alle Lokale in Wien finden Sie auch im Lokalführer "Wien, wie es isst" aus dem Falter Verlag, sowie online unter wien-wie-es-isst.at.

Alle Adressen auf einen Blick


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!