Lokalführer Lokale nach Bezirk 13 empfohlene Schani- und Gastgärten im 5. Bezirk, Wien-Margareten

13 empfohlene Schani- und Gastgärten im 5. Bezirk, Wien-Margareten

Redaktion: Wien, wie es isst
Zuletzt aktualisiert am 04.03.2022

Von den über 4.400 Gastronomiebetrieben in der österreichischen Bundeshauptstadt hat unsere Redaktion für Sie empfohlene Lokale mit Schani- und Gastgärten im 5. Bezirk, Margareten, zusammengestellt.

Margaretenstraße 58, 1050 Wien
Di–Fr 8–21, Sa 9–21 https://meinklang.at
Kombination aus Bäckerei, Shop, Fleischhauerei und Lokal. Verarbeitet werden biodynamisch produzierte Produkte vom autodidakten Koch Tobias Wachsenegger, der daraus außergewöhnliche Hofladen-Gerichte zubereitet (im Frühling z.B. lauwarmen Erdäpfelsalat aus drei verschiedenen Erdäpfelsorten mit Grammelschmalz, Vogelmiere, Wildkerbel, frischem Bärlauch und fermentierten Bärlauchknospen). Frühstück, Mittagsangebot. Weinbar mit kleiner Speisekarte. Weinkeller mit Platz für bis zu 20 Pers. (für Feiern, Weinverkostungen etc. geeignet). Schanigarten für 20 Pers. ab Mai.

Lesen Sie dazu auch die Lokalkritik "Eier aus Beton" von Florian Holzer vom 29.03.2022.

Foto: Heribert Corn

Rechte Wienzeile 2A, 1050 Wien
täglich 11.30–21.30
im Sommer variable Öffnungszeiten
https://www.karmaramen.at
Großartiges Lokal mit japanischer Alltagsküche; der Fokus liegt auf hausgemachten Ramen (2 MM), außerdem gibt es ein paar japanisch zubereitete Nudelgerichte nach Art des Hauses und Gerichte aus der Izakaya-Küche; Designer-Cocktails, Hitachino-Nest-Biere, hausgemachter Eistee und Limonaden, im Sommer hausgemachtes Eis. Schanigarten für 40, Gastgarten für 26 Pers.
Hamburgerstraße 2, 1050 Wien
Mo–Fr, So 12–23.30, Sa 10–23 https://www.chinabaranderwien.at
Zweite ChinaBar von Simon Xie Hong. Asiatisch mit Schwerpunkt auf verfeinerte Sichuan-Küche, z.B. sauer-scharfer Seetang mit Koriander oder Shui-Zhu-Heilbutt; Mittags- und Abendkarte; hausgemachte Eistees, Marmeladen sowie hausgemachtes ON-Ice. Die Räumlichkeiten sind mitsamt dem Mobiliar mit dunkelgrauem Lack überzogen, nur eine Wand wurde knallrot. Schanigarten mit Chill-out-Zone direkt neben dem Flohmarkt.

Foto: ChinaBar an der Wien

Schönbrunner Straße 30, 1050 Wien
Mi, Do 18–24, Fr, Sa 18–2
Küche bis 23.30 bzw. 1.30, Reservierung ab 11
https://motto.wien
Generationsübergreifendes In-Lokal. Gekocht wird ein witziger Mix aus den diversen Epochen des Lokals, von Late-Seventies bis heute, Filetspitzen, gebackener Emmentaler, Schinkenfleckerl und Beef tatar sind Kult, auch vegetarische Gerichte; am Wochenende Brunch; Cocktails (€ 8,– bis € 13,–). Wechselnde DJ-Line und Veranstaltungen. Garten für 45 Pers. (bis 22).

Foto: Motto

Wiedner Hauptstraße 115, 1050 Wien
Mo–Fr 11.30–15 und 17.30–0.30
Küche bis 22
https://www.duspara.at
Top-Koch Daniel Duspara kocht hier seit 2015 im eigenen Lokal: Österreichische Küche, böhmischer Einschlag; Innereien; Mo–Fr MM 11.30–15 (vegetarisch € 10,–/Fleisch € 10,80, Fr immer Fisch); abends: wechselnde Speisekarte (Menüs: 4gg € 32,–, 5gg € 38,–, 6gg € 46,–); kleine Portionen möglich; österreichische Weine, naturtrübe Säfte, Schremser vom Fass, Schnäpse. Kindersessel, Malbücher. Schanigarten für ca. 30 Pers.

Foto: Christian Fischer

Schönbrunner Straße 42, 1050 Wien
Di–Sa 9–21, So, Fei 10–18
im Advent auch Mo geöffnet
https://www.gregors-konditorei.at
Die etwas andere Wiener Konditorei; Frühstücksvariationen (€ 4,80 bis € 10,80); tägl. wechselndes, frisches Sortiment an Mehlspeisen (1 Stück Torte € 2,80 bis € 4,20), alles vor Ort gebacken (einsehbare Backstube), saisonale Mehlspeisen, französische Patisserie (handgemachte Produkte), Margaretner Lebkuchen, hausgemachtes Eis; Snacks wie Sacherwürstel (€ 7,90), Toast oder belegte Sandwiches; Kaffee von Alt Wien, Tee von Samova. Schanigarten für 32 Pers.

Foto: Heribert Corn

Wehrgasse 8, 1050 Wien
täglich 12–24
warme Küche bis 23.30
https://www.restaurant-on.at
Eines der besten und sympathischsten Asialokale; modernisierte chinesische Küche, kombiniert mit Verwendung regionaler, saisonaler Produkte. Verfeinerte chinesische Gerichte auf hohem Niveau in Verbindung mit tollen Weinen und Tees (MM ab € 8,90); Spezialitäten: Scharfes, Gemüse, Innereien und Fisch, auf schonende Art zubereitet. Hausgemachtes ON-Ice. Kinderportionen, -sessel; ca. 40 versch. internationale und österreichische Weine; Silent Cooking mit Simon Xie Hong im ORF. Schönes Lokal, bezaubernder Gastgarten für ca. 60 Pers. mit spezieller Beleuchtung und lauschiger Atmosphäre (12–22). Auf der Gassenseite der Wehrgasse Schanigarten für ca. 25 Pers.

Foto: Restaurant ON

Schwarzhorngasse 8, 1050 Wien
Di–Sa 18–1 https://www.senhorvinho.at
Portugiesisches Restaurant mit Weinbar, eine kulinarische Reise quer durch Portugal, Madeira und die Azoren. Frische Fischgerichte, saisonale Spezialitäten: fallweise Bacalhao (Stockfisch), Oktopus, Lamm; portugiesische Weine und Biere. Fallweise Livemusik. Innenhofgarten für 25 Pers.

Foto: Senhor Vinho

Ziegelofengasse 37, 1050 Wien
Mo–Sa 17–24, So, Fei 12–15 und 17–24
Küche bis 22.30
https://www.zum-alten-fassl.at
Gemütliches, uriges Beisl mit traditioneller Wiener und internationaler Küche (3 MM, eines vegetarisch € 6,80, € 7,30 und € 7,80), auch vegetarische Speisen, Steak, saisonale Gerichte (Spargel, Schwammerl, Wild, Gansl etc.), Nachspeisen (z.B. Dessertvariation "Altes Fassl" um € 7,20); Kinderportionen; Extrazimmer für 40, extrem schöner Naturgarten für 100 Pers. Auf Anfrage Gruppenveranstaltungen möglich. Pilgerstätte für Falco-Fans (wohnte lang im Haus, war sein Stammlokal).

Foto: Zum Alten Fassl

Schönbrunner Straße 20, 1050 Wien
Mo–Sa 11–24 (Fei geschlossen)
warme Küche 11–23
https://www.waldviertlerhof.at
Von den Brüdern Laskowsky (GmoaKeller, Gelbmanns Gaststube) bespielt. Klassische Wiener Küche und Spezialitäten aus dem Waldviertel (MM € 9,60), saisonale Gerichte (z.B. Bärlauch, Spargel, Kürbis, Schwammerl, Gansl), wechselnde Karte; von fast jeder Speise kleine Portion möglich, Kindersessel; große Weinauswahl. Separate Räume für Feiern bis zu 70 Pers.; schattiger Naturgastgarten für 250 Pers. mit Altbaumbestand und Markise.

Foto: versal.at

Schloßgasse 21, 1050 Wien
Di–Sa 18–1 (Fei geschlossen)
warme Küche bis 23.30, Weihnachtsferien geschlossen
https://www.gergelys.at
Große Auswahl an Steakspezialitäten (€ 24,– bis € 59,–), wechselnde Abendkarte mit saisonalen und internationalen Spezialitäten; auf Vorbestellung "Festmahl", z.B. Hochrippe vom Weidemast-Rind im Ganzen serviert (€ 450,–); große Weinkarte mit zahlreichen Raritäten, naturtrübe Säfte, 3 Fassbiere, Edelbrände. Schattiger Gastgarten für 110 Pers.

Foto: Gergely's

Margaretenstraße 74, 1050 Wien
Mo–Sa 11–23, So, Fei 11–21 https://www.goesserbraeuwien.at/haas-beisl
Traditionsgasthaus, von Christian Tischler und Gerald Schedl 2012 übernommen. In der Küche wird die Linie "authentische Beislküche mit kompromisslosem Bekenntnis zur Regionalität" verfolgt. Eine der besten Adressen für Innereien wie Hirn, Nierndln, Bruckfleisch usw. (2 MM, davon eines vegetarisch); saisonal wechselnde Speisekarte; für kommentierte Weinverkostungen siehe Homepage. Immer wieder gibt es ein Winzer-Menü. Große Auswahl an österreichischen Weinen, Schwechater Bier und 3 andere Sorten vom Fass. Klimaanlage. Schanigarten für 12 Pers.

Foto: Christian Fischer

Hamburgerstraße 20, 1050 Wien
täglich 9–2
durchgehend warme Küche bis 23
https://www.ruedigerhof.stadtausstellung.at
Neu renoviertes Jugendstilcafé (seit über 100 Jahren) mit familiärer Atmosphäre und nettem Service; 9–15 Frühstück (ab € 6,–); Hausmannskost, hausgemachte Mehlspeisen (z.B. Kaiserschmarrn oder Palatschinken); Kindersessel; Schach, Backgammon, großer Flatscreen und Leinwand (Sportübertragungen, v.a. Fußball); österreichische und internationale Tageszeitungen und Zeitschriften; nettes Extrazimmer für 20, schöner, großer Naturgarten für ca. 300 Pers. mit Ahornbäumen (bis 2). Am Radweg gelegen. Rollstuhlrampe.

Alle Lokale in Wien finden Sie im Lokalführer "Wien, wie es isst" aus dem Falter Verlag, sowie online unter wien-wie-es-isst.at.

Alle Adressen auf einen Blick


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!