Lokalführer Lokale nach Angebot Wiens bestes Italo-Streetfood

Wiens bestes Italo-Streetfood

Redaktion: Wien, wie es isst
Zuletzt aktualisiert am 08.03.2022

Warum haben die Italiener, die in ihrem Land doch gefühlt über eine Million großartiger Lokale verfügen, trotzdem so gutes Streetfood? Weil Italiener halt auch dann, wenn sie unterwegs sind, gerne gut essen. Wenn man da nur an diese herrlichen Tramezzini in Padua denkt oder an die unglaublichen Milza-Stände in Palermo, an die (leider schon selten gewordenen) Trippe-Sieder in Florenz und natürlich das Arsenal von frittiertem Streetfood in Neapel. Davon, dass man im ganzen Land ordentliche Panini zu füllen weiß, einmal abgesehen. Eine Ahnung davon bekommt man hier:

Richtig lässiges Napoli-Streetfood der frittierten Sorte gibt es bei "Passione Da Ferdinando":

Hietzinger Hauptstraße 6, 1130 Wien
täglich 11–22 https://passione-daferdinando.at
Schwesterlokal von Da Ferdinando mit traditionell neapolitanisch frittiertem Streetfood wie Arancini oder Pizza fritta; wechselnde Tagesangebote; alle Speisen auch zum Mitnehmen. Zustellung im 12. bis 16. Bezirk (ab € 20,–).

Lesen Sie dazu auch die Lokalkritik "Hietzinger Passionsspiele" von Florian Holzer vom 11.05.2021.

Foto: Heribert Corn

"Riva Officina", der Trattoria-Ableger der Edel-Pizzeria Riva, war zwar nicht das erste Lokal, in dem man neapolitanisches Streetfood wie zum Beispiel grandioses Fritto misto bekam, aber das konsequenteste:

Neumanngasse 4, 1040 Wien
Mo–Fr 12–14.30 und 18–22.30 (Fei geschlossen)
Küche bis 30 Min. vor Betriebsschluss
https://officina.rest
Trattoria mit italienischem Streetfood, z.B. Parmigiana, Minestrone, Pasta, Seafood und allen anderen Köstlichkeiten, die Italien zu bieten hat (außer Pizza). Gastgarten für 20 Pers.

Foto: Heribert Corn

"Pronto Volante", die Take-away-Tochter der Disco Volante, bietet neben klassischer Pizza allerlei Frittiertes, also etwa Pizza fritta, die Reisbällchen Arancini oder sogar frittierte Pasta („Fritattina“):

Kolschitzkygasse 6, 1040 Wien
Di–So 11.30–14 und 17–22 https://www.pronto-volante.at
Kleines Schwesterlokal der Pizzeria Disco Volante; neapolitanische Pizza (auch frittiert) und monatlich wechselnde, hausgemachte Streetfood-Klassiker aus ganz Italien. Take-away. 8 Sitzplätze. Schanigarten.

Foto: Pronto Volante

Bei "Matto de Pizza" wird die Pizza vom großen Stück geschnitten, ist knusprig („römisch“) und wird mit wirklich feinen Sachen belegt:

Tuchlauben 19, 1010 Wien
Mo–Sa 11.30–22 https://www.mattodepizza.com
Italienischer Pizza-Imbiss mit verschieden belegten Pizzastücken, z.B. „Funghi“ mit gehobelten Cham­pignons, gutem Fior di Latte und exzellen­ter Tomatensauce (€ 4,90). Take-away.

Lesen Sie dazu auch die Lokalkritik "Eine Schnitte Rom" von Florian Holzer vom 06.04.2021.

Foto: Matto de Pizza

"Monte Ofelio" füllt großartige Alimentari aus der Vitrine in diverse herrliche Panini:

Obere Augartenstraße 70, 1020 Wien
Di–Fr 12–22, Sa 10–22 https://www.monteofelio.com
Aperitivo-Bar mit Alimentari (ital. Lebensmittel) mit Produkten von kleinen, unabhängigen und handverlesenen Produzent*innen. Panini, Bruschette, Antipasti-Platten, Süßspeisen, (Torta Caprese, samstags Cornetti); tolle Auswahl an Weinen (auch Naturweine), Kaffee aus Neapel. Großartige Atmosphäre, einer der italienischsten Plätze Wiens. Keine Reservierung. Schanigarten für 12 Pers.

Foto: Monte Ofelio

Alle Lokale in Wien finden Sie auch im Lokalführer "Wien, wie es isst" aus dem Falter Verlag, sowie online unter wien-wie-es-isst.at.

Alle Adressen auf einen Blick


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!