Lokalführer Lokale nach Angebot Zero Waste Take-away in Wien

Zero Waste Take-away in Wien

Redaktion: Wien, wie es isst
Zuletzt aktualisiert am 08.03.2022

Wer jemals Essen orderte, kennt den Wahnsinn: Müll bis zum Abwinken. Plastik, Schaumstoff, Karton, im Idealfall noch irgendein Hightech-Material, das zumindest nur mehr 20 statt 2000 Jahre zum Verrotten braucht. Und nicht nur die Ressourcen-Verschwendung ist es, allein die schiere Menge an Abfall, der da nach 15 Minuten Verwendung in den Kübel wandert. Dabei: Die japanische Bento-Box, indische Tiffins und nicht zuletzt das wienerische Menage-Reindl sind längst erfunden, Take-away mit selbst mitgebrachtem Geschirr erscheint so unendlich logisch. Hier wird es schon praktiziert:

Im „Heu & Gabel“ gibt es gute Sachen von nachhaltig agierenden Kleinproduzenten und Essen, das in abwaschbaren Blechbüchsen transportiert wird. Eigentlich ist das Marktlokal Feinkostladen und Heuriger. Und Wiens bestes Dabba-Lokal:

Meidlinger Markt Stand 29-34, 1120 Wien
Di–Sa 8–22, So 9–15 (Fei geschlossen)
Bio-Feinkost: Di–Fr 8–18, Sa 8–16
https://www.heuundgabel.at
Bio-Feinkostladen und Stadtheuriger mit saisonalen Produkten aus der Region. Brettljause, Salami und Würstel vom Mangalitza-Schwein, Käsevariationen, veganes Streetfood; Frühstück; MM (auch zum Mitnehmen im Mehrweggeschirr); biodynamische Weine, Kaffee von Naber, Stehespresso um € 1,50. Kleine Portionen möglich, Kindersessel, eigener Kinderspielbereich. Catering. Platz im Lokal für 10 Pers. (bei Private Dining bis 15 Pers.), Schanigarten für bis zu 17 Pers. in der Fußgängerzone (im Winter beheizt). Behinderten-WC am Markt.

Foto: Christian Fischer

Das „Lieber Ohne“ ist eigentlich eine Bio-Greißlerei, in der möglichst auf Verpackung verzichtet wird. Und weil hier auch täglich Mittagessen zubereitet wird, kann man sich das genauso wie die Erdäpfel in selbst mitgebrachten Gefäßen mitnehmen (sofern geeignet):

Otto-Bauer-Gasse 8–10, 1060 Wien
Mo–Fr 9–19
Lebensmittelverkauf auch Sa 10–18
https://www.lieberohne.at
Bio-Lebensmittelladen mit Imbiss. Täglich eine Suppe, bis zu drei HS (€ 6,50) und ein Dessert; gekocht wird, was im Laden übrig bleibt, meist vegetarisch/vegan. Frisches Biofleisch und -fisch auf Vorbestellung; Bio-Lebensmittelsortiment: Gemüse, Obst, Brot (Waldherr), Getreideprodukte, aber auch Wasch- und Reinigungsmittel etc. zum Abfüllen. Kinderportionen. Hunde nur mit Leine.

Foto: Lieber Ohne – bio, regional & unverpackt

Mit den Take-away-Ablegern des wunderbaren indischen Restaurants „Nam Nam“ kam der Begriff des "Dabba", kurz für den in Indiens Städten präzise funktionierenden Lieferdienst von Selbstgekochtem namens "Dabbawalla", erstmals nach Österreich. Hier werden die sehr guten, sehr preiswerten Currys halt leider nicht in Tiffins gefüllt, sondern in Kartonbecher, man kann aber auch mit dem eigenen Gefäß vorbeikommen:

Marxergasse 7, 1030 Wien
Mo–Fr 11–14.30 https://www.nam-nam.at/dabba
Mittagstisch und Take-away; täglich 3 frisch zubereitete Currys (vegetarisch, vegan und mit Fleisch), zum Mitnehmen in Dabbas: klein € 5,90/groß € 7,90, All-in-One € 6,20; tägl. 2 Currys nach Wahl mit Reis (€ 7,90); Auswahl von pikant bis sehr scharf.

Foto: Nam Nam Dabba

Faulmanngasse 1, 1040 Wien
Mo–Fr 11–14.30 https://www.nam-nam.at/dabba
Mittagstisch und Take-away; täglich 3 frisch zubereitete Currys (vegetarisch, vegan und mit Fleisch), zum Mitnehmen in Dabbas: klein € 5,90/groß € 7,90, All-in-One € 6,20; tägl. 2 Currys nach Wahl mit Reis (€ 7,90); Auswahl von pikant bis sehr scharf.

Foto: Nam Nam Dabba

Alle Lokale in Wien finden Sie im Lokalführer "Wien, wie es isst" aus dem Falter Verlag, sowie online unter wien-wie-es-isst.at.

Alle Adressen auf einen Blick


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!