Übermacht - FALTER.maily #3

Raimund Löw
Versendet am 04.09.2019

der österreichische Wahlkampf hat Konkurrenz. Übermächtige Konkurrenz. Während die heimischen Politiker vor den Fernsehkameras in die Gänge kommen, läuft im britischen Unterhaus die Mutter aller Schlachten. Die Live-Schaltungen der BBC werden zum Krimi. Nur mehr eine Woche haben die Abgeordneten Zeit Boris Johnsons Kollisionskurs gegen Europa zu durchkreuzen. Ab Mittwoch, 11. September, ist Zwangspause.

Ein EU-Europa ohne das Land der Rolling Stones, der Magna Charta und der Queen. Will man sich das vorstellen? Franz Kössler beschreibt im aktuellen Falter die Hürden für die Pro-EU-Kräfte in Westminster. Einen Zwischenbericht zur Brexit-Schlacht werde ich im Podcast kommenden Samstag liefern. Telefonate mit London-Korrespondentin Tessa Szyszkowitz und dem prominenten Buchautor Misha Glenny sind eingecheckt.

Der Wahlkampf in Österreich läuft altmodisch über Plakate, modern in Sozialen Medien, aber vor allem im TV ab. Gestern hatte allerdings das Radio den Vortritt mit der ersten Konfrontation der Spitzenkandidaten im ORF-Funkhaus. Eine kurzweilige Runde zu Parteienfinanzierung, Klima und Pflege. FPÖ-Mann Hofer erschien nervös, sonst hätte er den souveränen ORF-Moderator nicht attackiert. Der Grüne Werner Kogler bestätigte sein Fachwissen in Sachen Klima. SPÖ-Chefin Rendi-Wagner zeigte, dass sie sich im Gewühl behauptet.

Alles scheint sich wieder einmal um Sebastian Kurz zu drehen, den gescheiterten Bundeskanzler und führenden Politiker Österreichs. Dass sein Weg als Polit-Messias erst begonnen hat, haben wir aus den Plakaten mitbekommen. Aber wohin der genau führen soll? Wie schon 2017 hinterließ uns Kurz auch gestern eher ratlos.

Bei den ersten TV-Konfrontationen heute Abend im ORF fehlt der türkise Star. Nicht gerade ein Zeichen der Souveränität, dass Kurz die Einzelkonfrontation mit Peter Pilz verweigert und die Europaabgeordnete Karoline Edtstadler vorschickt! Ist ihm ein wortgewaltiges Gegenüber unheimlich?

Mit herzlichen Grüßen

Raimund Löw

Die geheimen Kassen der ÖVP, die der Falter in der heute erscheinenden Ausgabe aufdeckt, glaubt Sebastian Kurz wegwischen zu können. Kann die gezielte Umgehung von Gesetzen in Ordnung sein? Falter-Redakteur Josef Redl und Redakteurin Eva Konzett antworten der ÖVP in einem Sonderpodcast ab heute, Mittwoch Abend, um 17 Uhr - abrufbar in Ihrer Podcast-App oder auf der Falter-Website.

Soll der österreichische Nationalrat 881 Lehrlinge vor der Abschiebung nach Afghanistan und andere Schreckensorte schützen? Dafür wirbt der oberösterreichische Landesrat Rudi Anschober (Grüne), unterstützt unter anderem von ÖVP-Mann Othmar Karas. Ich bespreche die Chancen etwas gegen Deportationen zu unternehmen mit Anschober und dem jungen ÖVP-Politiker Nico Marchetti im Falter-Podcast für morgen, Donnerstag.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen wird wahrscheinlich ihr Ziel erreichen, Parität zwischen Frauen und Männern in der nächsten Kommission zu haben. Ein unerwarteter Erfolg der Neuen in Brüssel. Österreich hat ihren Wunsch ignoriert, sowohl einen Mann als auch eine Frau zur Auswahl zu nominieren, und ohne Diskussion neuerlich ÖVP-Politiker Johannes Hahn aufgestellt.

Boris Johnson ist ein brillianter Opportunist. Er hat sich mit Haut und Haar dem Brexit verschrieben, malträtiert den Parlamentarismus und verpasst Europa einen Tiefschlag. Aber es geht ihm nur ums Gewinnen, sagt Carolin Emcke in der Süddeutschen Zeitung. Sie erinnert an ein Rededuell Johnsons mit der Historikerin Mary Beard aus dem Jahr 2015. Johnson preist Athen und verdammt Rom. Lesen Sie nach oder sehen und hören Sie auf YouTube - Warnung: Very British English! Boris Johnson glänzt, aber verliert, weil er lügt.

Um 20.15 Uhr überträgt ORF 2 die Pressekonferenz von Marcel Hirscher, es geht darum ob er in der nächsten Saison weiterhin professionell Ski fährt oder nicht.

Doch gleich nach Marcel Hirscher, um 21.05 Uhr, starten die TV-Duelle. Die Aufstellungen sind recht interessant:

  • Werner Kogler (Grüne) diskutiert mit Beate Meinl-Reisinger (NEOS),

  • Karoline Edtstadler (ÖVP) mit Peter Pilz (Liste Jetzt),

  • Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) mit Werner Kogler (Grüne),

  • Beate Meinl-Reisinger (NEOS) mit Peter Pilz (Jetzt) und

  • Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) mit Herbert Kickl (FPÖ).

Direkt nach den Duellen wird analysiert, danach analysiert Peter Filzmaier in der ZIB 2.

ATV zeigt um 22.20 Uhr die Sendung "Meine Wahl - Reality Check". Grünen-Spitzenkandidat Werner Kogler wurde beim Wahlkampf auf der Straße begleitet.

Ab 23.30 Uhr gibt es in ORF 3 eine weitere Analyserunde, nämlich die "Runde der WahlDuellBeobachterInnen".


Das FALTER-Abo bekommen Sie hier am schnellsten: falter.at/abo
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
Weitere Ausgaben:
Alle FALTER.maily-Ausgaben finden Sie in der Übersicht.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!