Über das böse Virus - FALTER.maily #145

Raimund Löw
Versendet am 20.02.2020

erstaunlich, wie unterschiedlich die Reaktionen sind, die das Coronavirus bei uns auslöst. Gerne macht man sich über das Straßenbild in Asien lustig, wo Gesichtsmasken allgegenwärtig sind. Aber U-Bahnzüge sind in Shanghai oder Tokio so vollgepackt, wie die Wiener U-Bahn nach einem Ländermatch. Da habe ich Verständnis, dass es in Zeiten einer Epidemie verboten ist, den Nachbarn ungeschützt an zu nießen.   

  Natürlich stimmt es, dass an der normalen Grippe mehr Menschen sterben, als am bösen Virus. In absoluten Zahlen. In Österreich sind es knapp 2000. Aber die Statistik ist eindeutig: die Todesrate bei Covid-19 liegt mehr als 20 mal über jener der Influenza. Und Impfung gibt es keine. Man kann sich ausrechnen, was es bedeuten würde, wenn die  Epidemie sich in Europa ausbreitet.  Sorry, die extremen Quarantänemaßnahmen in China plus die Vorkehrungen überall in der Welt sind auf Hard Facts begründet.

Noch nie war unser Leben  in so hohem Ausmaß davon abhängig, was tausende Kilometer weit weg passiert. 17 der wichtigsten Medikamente für die Grundversorgung in Deutschland werden ganz oder zum Teil in China produziert, oft direkt in der am stärksten betroffenen Wuhan.  Pharmaexperten warnen vor Lieferengpässen. Der Nachschub an Iphone für Apple stockt, weil die Betriebsferien von Foxconn verlängert werden mussten.

 China ist ein streng autoritäres Einparteiensystem. Die Entscheidungsprozesse sind undurchsichtig. Die eigene Bevölkerung ist den offiziellen Verlautbarungen gegenüber mißtrauisch. Statt internationaler Solidarität befeuert das Virus die Tendenz des Jeder gegen Jeden. Bei uns in Europa hat Chinabashing Saison, das asiatisch aussehende Menschen trifft. Das Coronavirus stärkt die üblen Seiten der Volksseele und unterstreicht die politischen Fehlentwicklungen in der Welt.

Über die Utopie einer Weltregierung haben der Mathematiker Albert Einstein und der politische Philosoph Bertrand Russel geschrieben. Wenn man sich die heutigen Zusammenhänge vor Augen führt eine Utopie, die mehr der Wirklichkeit entsprechen würde, als das Durcheinander sich verstärkender nationalstaatlicher Egoismen.

Das alles ist natürlich kein Grund zum Aufgeben und ich wünsche Ihnen einen schönen Tag

Raimund Löw

Das Coronavirus, China und wir. Wie die gefährliche Epidemie die Völkerfreundschaft belastet und die neue Weltmacht China ins Strudeln bringt, untersuchen wir im aktuellen Podcast Falter Radio. Mit dabei ist die austrochinesische Filmemacherin Weina Zhao, die mit der letzten AUA-Maschine aus Peking nach Wien zurückgekehrt ist. Die Sinologin Susanne Weigelin-Schwiedrzik beleuchtet die Risiken für den angeblich allmächtigen Staatschef Xi Jinping. Weiter zu hören: Marlies Eder (Die Presse)  und Franz Kössler (Falter). Wenn Sie diesen unsern Podcast interessant finden, dann eine Bitte: abonnieren Sie die Episoden doch über Ihre Podcast App, das ist gratis und hilft den berühmten Algorithmen, uns zu finden. Auch über likes im Internet für den Podcast freuen wir uns!

Wer Lust auf noch mehr aktuelle Infos aus  China hat, dem sei der gut informierte und originell genannten „Kleine Rote Podcast“ , „Littel red podcast“ von Experten der Universität Melbourne in Australien empfohlen.

Immer größer wird der Kreis jener, die sich der Forderung nach Freiheit für Julian Assange anschließen. Der Aufdeckungsjournalist und Mitbegründer von Wikileaks sitzt in einem Gefängnis unweit von London. Kommenden Montag beginnt die Anhörung in dem von den USA angestrengten Auslieferungsverfahren. Die amerikanische Justiz verfolgt Assange, weil er geheime Informationen über mögliche amerikanische Kriegsverbrechen im Irak und in Afghanistan über die Plattform Wikileaks verbreitet hat. Diese Woche solidarisierten sich zwei australische Abgeordnete bei einem Gefängnisbesuch mit dem gebürtigen Australier. Den Skandal des Umgangs mit dem Wistleblower Julian Assange habe ich vor einigen Wochen im Falter zusammengefasst (LINK ZUM FALTER ARTIKELIN HEFT 5/20)

Eine gute Zusammenfassung der aktuellen Situation im Fall Assange bietet die Deutsche Welle. (LINK - FUNKTIONIERT ABER WIRD NICHT GENOMMEN: https://www.dw.com/de/ärzte-kritisieren-haft-von-wikileaks-gründer-assange-als-folter/a-52412264?maca=de-rss-de-top-1016-xml-atom

 

Die Podcast Welt des Falter wächst! Ab heute startet der Podcast mit Petra Hartlieb "Besser lesen mit dem Falter", in dem die Wiener Buchhändlerin alle zwei Wochen mit Autorinnen und Autoren Gespräche über das Lesen, das Schreiben und das Leben führt. In der ersten Folge ist Dominik Barta mit seinem Roman-Debüt "Vom Land" zu Gast.

Achtung! Innenpolitik gibt es auch noch. Weil viele von uns bei all der Eurofighteraufregung den Überblick verlieren, hilft uns Florian Klenk mit einem Kurzvideo. Die eine Minute für den möglicherweise größten Korruptionsskandal der Zweiten Republik sollten Sie sich nicht entgehen lassen. (LINK)


Das FALTER-Abo bekommen Sie hier am schnellsten: falter.at/abo
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
Weitere Ausgaben:
Alle FALTER.maily-Ausgaben finden Sie in der Übersicht.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!