Richtig Angst haben - FALTER.maily #152

Nina Brnada
Versendet am 28.02.2020

gestern schrieb Kollege Matthias Dusini an dieser Stelle von seiner Mitgliedschaft im Team Coronavirus-Panik. Die Vorstellung von versperrten Theatern und leergeräumten Supermärkten, die machen Dusini unrund. Und auch Kollege Benedikt Narodoslawsky reagiert auf die vermeintliche Krise: Er hat gestern Früh heftig mit seinem neu erworbenen Desinfektionsgel angegeben.

Die einen nennen es Angst. Die anderen erkennen darin die Auseinandersetzung mit den existenziellen Fragen. So würde es wohl Ulrich Körtner beschreiben, evangelischer Theologe an der Universität Wien. Nach einer Serie von Anschlägen und Amokläufen im Jahr 2016 hatte ich mit ihm über die Angst vor dem Terror gesprochen. Die Parallelen zur Corona-Situation von heute sind verblüffend. Dort wie da gibt es einen "apokalyptischen Topos" und Weltuntergangsszenarien für "unsere Gesellschaftsform und Lebensweise". Uns wurmt nicht die Vorstellung von einer Woche Bettruhe. Die Unbeschwertheit zu verlieren ist das, was wir fürchten. Deswegen die Dosenvorräte und das Desinfektionsmittel, sie sollen uns Sicherheit geben. Denn das Bedürfnis nach Sicherheit, sagte damals Michael Musalek, Psychiater im Therapiezentrum Anton-Proksch-Institut, sei "intensiver als alles andere. Es ist stärker als das Bedürfnis nach Essen und Trinken."

Viele Verängstigte wüssten in Wahrheit, dass sie irgendwie übertreiben, sie würden spüren, dass ihre Angst überzogen ist. Damit Menschen von ihrer Linie abrücken können bräuchte es eine Stärkung dessen, was Musalek "Fehlerfähigkeit" nennt. Stattdessen pflegen wir alle vor allem die Kultur des Beharrens in der es kaum Wege gibt, seine Positionen zu ändern, ohne sich zu blamieren. Das gilt wohl für die Angst vor dem Terror genauso wie bei Corona. Schade, eigentlich.

Ich wünsche Ihnen jedenfalls einen möglichst unbeschwerten Tag.

Nina Brnada

Unsere neue Folge im Podcast Falter Radio hat den Titel "Europas Sackgasse: Wie Egoismus und Nationalismus die Menschenrechte untergraben". Die schändlichen Zustände in griechischen Flüchtlingslagern und zunehmende autoritäre Trends in einigen Mitgliedsstaaten verändern unseren Kontinent. ÖVP-Europaabgeordneter Othmar Karas distanziert sich ungewöhnlich deutlich vom Nein der ÖVP-Spitze unter Sebastian Kurz zu EU-Schiffen, die Boat People retten müssten ("Operation Sophie"). Einen "Pull-Faktor" für Flüchtlinge durch Seenotrettung, vom dem Kurz immer wieder spricht, gebe es nicht, sagt Politikwissenschaftler Gerald Knaus (Europäische Stabilitätsinitiative). Profil-Herausgeber Christian Rainer spricht zu den Hintergründen des Profil-Covers "Europas Schande" von letzter Woche. Falter-Redakteurin Eva Konzett erklärt, warum der FPÖ zum Coronavirus nichts anderes einfalle als den alten Kalauer von Grenzkontrollen zu reaktivieren - obwohl internationale Zusammenarbeit der beste Weg ist, eine Epidemie zu stoppen. Dies und noch einiges mehr aus dem Sitzungszimmer der Falter Redaktion im Podcast, jeden Tag mehrmals im Fernsehen im Wiener TV-Sender W24 und auf Youtube im Falter TV. Hören und sehen Sie sich das an!

In unserer Video-Reihe "Der Falter in einer Minute" erklärt Eva Konzett, woran es in und bei der SPÖ krankt. Schauen Sie sich das hier an.

Falter-Herausgeber Armin Thurnher porträtiert den möglichen Trump-Herausforderer Bernie Sanders, er hat derzeit die besten Chancen, von den Demokraten als Präsidentschaftskandidat nominiert zu werden.

Im aktuellen Falter schreibt Gerlinde Pölsler in einem sehr lesenswerten Kommentar, was im Fall der brutalen Kälbertransporte richtigerweise zu tun wäre - ihre Geschichte von letzter Woche schlug hohe Wellen, nicht nur in den sozialen Medien.


Das FALTER-Abo bekommen Sie hier am schnellsten: falter.at/abo
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
Weitere Ausgaben:
Alle FALTER.maily-Ausgaben finden Sie in der Übersicht.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!