Sommerausklang - FALTER.maily #883

Florian Klenk
Versendet am 26.08.2022

Diesmal möchte ich Ihnen nichts über Korruption erzählen und nichts über die Justiz. Ich lasse gerade eine kleinere Auszeit ausklingen, der FALTER-Geschäftsführer meinte, ich möge Urlaubstage abbauen, also reise ich durch Europa und Österreich. Und da habe ich mir gedacht, dass ich Ihnen ein paar Bücher empfehle, die Sie lesen könnten, wenn sie, so wie ich, auf einer Piazza oder an einem Wildbadeplatz sitzen. Ich denke, ein bisschen Natur kann uns allen nicht schaden.

Die Tier-Bücher, die mich gefesselt haben? Ich beginne mit der Fledermaus. Natürlich in Menschengestalt: Bram Stokers Dracula ist eine Wiederentdeckung. Sie können den Klassiker natürlich in der Originalfassung lesen, aber die Übersetzung von Andreas Nohl wird Sie so fesseln und gruseln lassen, dass sie Abends im Zelt oder in der Kabane nicht mehr das Licht abdrehen. Vampyre, so habe ich kürzlich in einem Gespräch mit dem Gerichtsmediziner Christian Reiter gelernt, waren übrigens Menschen, die an Milzbrand erkrankten

Und jetzt zum prallen Leben. Als ich vergangenes Jahr  für mein eigenes Buch recherchierte, empfahl mir Kollegin Eva Konzett das schmale Bändchen „Schweine“. Das war der Auftakt einer wunderbaren Entdeckung: die Naturkunden-Reihe des Berliner Matthes und Seitz-Verlag. Tieren und Pflanzen widmet der Verlag schmale und spannend geschriebene kultur- und naturwissenschaftliche Abhandlungen. 

Ich habe seither die Bändchen über  KrähenFliegen, Füchse, Schnecken und Igel verschlungen, versinke gerade in der meisterhaften Insektopädie von Hugh Raffles (ich lerne dort zum Beispiel was Luftplankton ist) und werde mir dann Brenesseln und Tauben reinziehen. 

Und noch ein phantastisches Naturbuch habe ich verschlungen: Kolumbus Erbe von Charles C. Mann. Wie der Mann die „Entdeckung“ Amerikas“ und die Ausbeutung des Kontinents und seiner Bewohner über den Import und Export von Planzen zwischen Amerika und Europa beschreibt ist ein packendes Meisterwerk des Storytelling. Und was machen die Kinder, während Sie lesen? Natürlich in diesem fabelhaften Buch versinken.

Ich hoffe, Sie haben wie ich den Sommer genossen!

Florian Klenk

Über Tina, das georgisch-stämmige Mädchen, das im Jänner 2021 abgeschoben wurde, haben wir im FALTER viel geschrieben. Die Abschiebung war gesetzeswidrig, das Mädchen hatte das Recht darauf, in Österreich zu bleiben - das besagt nun endgültig ein Entscheid des Verwaltungsgerichtshofs. Wird dies die ÖVP künftig daran hindern, aus der inszenierten Härte politisches Kapital zu schlagen? Mit dieser Frage hat sich Nina Brnada beschäftigt, ihren Text lesen Sie hier. Der vielsagende Titel: "Tina wird nicht die Letzte sein".

Seit mehr als einem halben Jahr herrscht Krieg in Europa. Russland hat am 24. Februar 2022 seinen Nachbarn, die Ukraine, überfallen. Seit Sommer 2021 hatte sich die EU darauf vorbereitet, auch deshalb konnten die EU-Mitgliedsstaaten nach dem Angriff schnell reagieren. Sie haben russische Geldreserven im Ausland eingefroren, russische Unternehmen aus dem weltweiten Zahlungsabwickler Swift ausgeschlossen, russische Oligarchen und Weggefährten des Präsidenten Wladimir Putin sanktioniert. Doch die Kosten sind hoch. Vor allem die Preise für Erdgas steigen rasant, die Inflation ebenso. Regierungen fürchten den Herbst und vor allem den Winter. Und eine Frage steht im Raum: Was, wenn die ganzen Bemühungen umsonst sind? Politik-Chefin Eva Konzett hat beim russischen Ökonomen Sergej Guriev nachgefragt. Seine Antworten lesen Sie in diesem lesenswerten Interview.

Im FALTER beschäftigen wir uns aber nicht nur mit den ganz schweren Themen, wir neigen auch zum Eskapismus. Um Mord, Sex und Hochverrat geht es etwa in "House of the Dragon", der neuen Serie, die die Vorgeschichte von "Game of Thrones" erzählt. Wer teuren Trash mag, wird begeistert sein, schreibt unser Kritiker Michael Pekler. Seinen Text lesen sie hier.

Die israelische Botschaft in Wien hat uns bezugnehmend auf das Maily #878 von Raimund Löw ("Mahmoud Abbas, der Holocaust und Palästina") vom 19. August eine Entgegnung zugeschickt. Diese Stellungnahme lesen Sie hier.

Wanderbares Land

In Wandern in Ostösterreich, Band 3 stellt der Wanderprofi Bernd Orfer 35 Touren vor. Es geht vom waldreichen Mariazeller Land bis zu den sanften Hügeln des Weinviertels, von den felsigen Wänden des Hochkars und der Rax bis in die Donauauen östlich von Wien und in das Burgenland.

Erhältlich auf faltershop.at


Das FALTER-Abo bekommen Sie hier am schnellsten: falter.at/abo
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
Weitere Ausgaben:
Alle FALTER.maily-Ausgaben finden Sie in der Übersicht.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!