Die Kraft der Zwiebel - FALTER.maily #965

Nina Brnada
Versendet am 02.12.2022

Genau um die Zeit, in der dieses Maily in Ihrem elektronischen Postkasten landet, hat sich bei mir zuhause längst der schwüle Geruch von Zwiebel entfaltet. Dann, wenn die Kinder schlafen (sollten), wird sie neben ihrem Bettchen neuerdings klein geschnitten in einem Schälchen platziert.

Binnen weniger Minuten verwandelt ihr Aroma eine Wiener Wohnung in eine Sarajevoer Ćevabdžinica, in der neben Ćevapčići Unmengen an kleingehackten Zwiebeln dargereicht werden. Ohne Zwiebel niemals Ćevapi – und ohne Zwiebel niemals wieder Herbsttage, in denen die Kinder über Wochen in einer Art Staffel vergrippt da hängen, entkräftet und motzig von den rinnenden oder verstopften Nasen.

Denn die Zwiebel ist eine wahre Wunderpflanze; in geschnittener Form, in Säckchen beispielsweise über dem Bett baumelnd, verwandelt sie sich in eine Art Rotzfänger, ihre ätherischen Öle beruhigen die beleidigten Schleimhäute und erleichtern das Atmen. Sie sind gar imstande, Ohrenschmerzen zu lindern – einfach dadurch, dass sie vor sich hin dampfen. Faszinierend oder?

Das weiß ich nun dank meiner Kollegin Barbara Fuchs, die ein Interview mit der Wiener Kinderärztin Florentine Schlick-Norooz geführt hat. Erschienen ist das Gespräch im FALTER-Newsletter "Kind in Wien", den Barbara seit Anfang September Woche für Woche liebevoll kuratiert.

Dieser sei sämtlichen Eltern, Großeltern, Tanten, Onkeln und allen, die mit Kindern betraut sind, wärmstens empfohlen, er lässt sich hier kostenfrei abonnieren.

Die Sache mit den Zwiebeln funktioniert übrigens auch bei Erwachsenen.

Schönes Wochenende! 

Ihre Nina Brnada

Anzeige

Wüst unterm Gabenbam wos Schens erblickn,
Tu auf der Webseit vun Inlibris klickn!
Blech a klans Göd fiar oide Biacha!
Zag da Wöd: Du bist ka Pücha.


Zum Nachschlagen

Der Falter Verlag bringt jedes Jahr einen Stadtführer für alle heraus, die in Wien mit Kindern zu tun haben. Von Ärztinnen über Kindergärten bis hin zu Freizeitaktivitäten finden Sie dort alles, was Sie brauchen – und mehr. Hier können Sie den Alleskönner bestellen. 


Zum Vorlesen

Bücher sind wichtig für Kinder. Warum, erklärt die Illustratorin und Kinderbuchautorin in Ute Krause in der neuen Folge des FALTER-Buchpodcasts. Außerdem stellt sie ihr neues Buch vor. Es heißt "Die Muskeltiere und Ewig Fünfter" und ist bereits der zwölfte Teil der erfolgreichen Muskeltier-Reihe. 

Welche Kinderbuch-Neuerscheinungen außerdem besonders beachtenswert und unter-den-Baum-legenswert sind, hat die Buchhändlerin Franziska Schweizer im aktuellen FALTER verraten. Hier finden Sie ihre Auswahl


Zum Schaudern

In Folge 9 von "Klenk+Reiter" geht es um den rätselhaften Tod von Ludwig Van Beethoven und die Suche nach den Ursachen seiner frühen Ertaubung. Der Wiener Gerichtsmediziner Dr. Christian Reiter erhielt vor Jahren den ungewöhnlichen Auftrag, drei Haare aus dem Lockenschopf Beethovens zu analysieren. Dabei kam er zu dem Ergebnis, dass Beethovens behandelnder Arzt möglicherweise zum verfrühten Ableben des Musikgenies beigetragen haben könnte. Wie, das erfahren Sie hier im Podcast. 


Zum Freuen

Das Nachhaltigkeitsmagazin Business Art hat mit dem CSR Circle die "Nachhaltigen Gestalter:innen" des Jahres 2022 ausgezeichnet, darunter den Leiter unseres Natur-Ressorts, Benedikt Narodoslawsky. Ein Interview mit Benedikt über den Weg zu einem eigenen Ressort und dazugehörigen Newsletter können Sie hier nachlesen. Den freitäglichen Newsletter, der es trotz der Dramatik der Themenlage immer schafft, kurzweilig und lustig zu sein (ja, wirklich!) können Sie hier abonnieren


Zum Anhören

Apropos Klimakatastrophe: Weil die Fidschi-Inseln langsam vom Meer verschluckt werden, startet die Regierung dort ein gigantisches Umsiedelungsprojekt. Wie das Unterfangen gelingen soll, erfahren Sie im immer großartigen (aber Achtung: englischsprachigen) Guardian Audio Long Read


Das FALTER-Abo bekommen Sie hier am schnellsten: falter.at/abo
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Ihnen gefällt, können Sie ihn hier abonnieren.
Weitere Ausgaben:
Alle FALTER.maily-Ausgaben finden Sie in der Übersicht.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!