NEOS vs. SPÖ: 100 Jahre Rotes Wien

11.01.2019


Was ist die linke Vision einer sozialen und weltoffenen Stadt nach 100 Jahren noch wert? Gelingt es der Sozialdemokratie nicht mehr, ihre Verdienste zu kommunizieren?

In einer hitzigen Diskussionsrunde in der FALTER-Redaktion bezeichnet FALTER-Herausgeber Armin Thurnher Wien als "Sonderwesen in einem neoliberalen Europa", NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger sieht strukturelle Korruption im heutigen Wien, FALTER-Journalistin Sibylle Hamann kritisiert den Bildungsbereich. SPÖ-Sozialstadtrat Peter Hacker verteidigt die Wiener SPÖ, die wie jede Organisation im Laufe ihrer Jahre behäbig geworden sei.

Eine Debatte um Austromarxismus, Gemeindebauten und "Freunderlwirtschaft", moderiert von Raimund Löw.

Lesen Sie die FALTER-Coverstrecke über das Rote Wien online: "Bollwerk, stolz und brüchig" von Armin Thurnher https://www.falter.at/archiv/wp/bollwerk-stolz-und-bruechig und "You'll Never Walk Alone!" von Klaus Nüchtern https://www.falter.at/archiv/wp/youll-never-walk-alone


Diese Videos könnten Sie auch interessieren:

Alle Videos finden Sie in unserem YouTube-Kanal.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!