Wienbild

Politik, FALTER 40/98 vom 30.09.1998

In Wien wird nicht weil, sondern trotzdem gebaut. Nach jahrelanger Diskussion und Streiterei wird das Holocaust-Mahnmal am Judenplatz doch errichtet. Bürgermeister Häupl, Kulturstadtrat Marboe, Initiator Wiesenthal und der Präsident der israelitischen Kultusgemeinde, Muzicant, haben die Angelegenheit mit dem Grundstein zementiert. Der Bau des Mahnmals der englischen Künstlerin Rachel Whiteread, eine nach außen gekehrte Bibliothek, stand unter keinem guten Stern. Die Künstlerin selbst hatte bereits gezweifelt, ob sie ihr Werk je vollendet sehen würde

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!