Digitaler Auswuchs

Glosse Das Leben mit "0" und "1" nimmt gelegentlich skurrile Formen an. Ein Streifzug durchs digitale Unwesen.

Markus Zwettler
Medien, FALTER 52/98 vom 23.12.1998

Das Internet wächst täglich um durchschnittlich 1,5 Millionen Seiten. Die Gesamtgröße des Netzes wird mittlerweile auf drei Terabyte geschätzt. Das entspricht drei Millionen Megabyte. Alle acht Monate verdoppelt das Netz seine Größe. Laut einer Studie von Network Wizard umfaßt das weltweite Computernetz bereits 36.739.000 Hosts, also netztaugliche Zugriffsstellen. Das digitale Unwesen ist nicht mehr aufzuhalten.

Wurde mit der Verbreitung des Automobils das Gaspedal zur verlängerten Extremität in einer schnelleren Welt, so wächst dem menschlichen Körper nunmehr die Tastatur allmählich als Fortsatz an den Leib. Das Keyboard ist tatsächlich Schlüssel zu einer mystischen Elektrowelt geworden. Bewußtsein darüber, daß es sich um nichts mehr denn ein Zahlen-Äquivalent zur realen Welt handelt, kann nicht schaden.

Verschlüsselung: Aus einem Datum werden Daten. Hinter der Schablone bestimmter Qualitäten lauern die "0" und die "1" und markieren entschlossen das Für und das Wider.

ANZEIGE
  711 Wörter       4 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Medien-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!