Vor 20 Jahren im Falter

Vorwort, FALTER 52/98 vom 23.12.1998

...kündigten wir ein Konzert von Supermax im Konzerthaus an Die Gruppe war lange Zeit nicht viel mehr als ein heißer Geheimtip in Deutschland, ihre Platten wurden in einigen wenigen Trendsetterdiskotheken gespielt, aber Konzerttouren durch Italien, Frankreich und Österreich und einige TV-Shows in den betreffenden Ländern brachten der Gruppe größere Beachtung und ein größeres Publikum.

Kopf der Gruppe ist der Wiener Kurt Hauenstein, der sich zuvor seine Brötchen als Studiomusiker in Frankfurt verdient und alsbald immer mehr Gefallen am Arrangieren und Komponieren fand. Schließlich entwickelte er mit dem Produzenten Peter Hauke das SUPERMAX-Konzept, welches er mit den beiden farbigen Sängerinnen Cynthia Arrich und Tebles Reynolds (inzw. durch Petrica Bey ersetzt) und wechselnden Begleitmusikern zu verwirklichen begann.

Heute verkauft SUPERMAX mehr als 7000 Platten pro Woche und hat inzwischen auch einen 90minütigen Auftritt beim Montreaux-Jazz-Festival hinter sich. Die Aufnahmen für die neue SUPERMAX-LP sind bereits abgeschlossen. Sie soll demnächst herauskommen.

Mit SUPERMAX auf Tournee sind folgenden Musiker: Brad Hovell (ex-GIPSY LOVE dr, voc), Rainer Marz (git), Jürgen Zöller (dr), Hans Ochs (git), Thomas Jauer (git, b), Peter Koch (perc).

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!