Liebe Leserin, lieber Leser!

KLAUS NÜCHTERN
Vorwort, FALTER 19/03 vom 07.05.2003

Das Verständnis diverser Regierungsmitglieder für den Streik pendelt - surprise, surprise! - irgendwo zwischen "null" und "enden wollend". Dabei hat so ein Streik eine Reihe von unbestreitbaren didaktischen Verdiensten: Junge Menschen lernen, dass es so etwas tatsächlich gibt - und nicht nur in Italien. Außerdem lässt sich das Futurum exactum wieder gewinnbringend an Mann und Frau bringen. Zu Redaktionsschluss lässt sich immerhin so viel sagen: Es wird ein Streik stattgefunden haben, und der Falter wird gedruckt worden sein. Damit er bei Erscheinen nicht alt aussieht, haben Nina Horaczek und Gerald John schon den ganzen Montag recherchiert, den Redaktionsschluss bis tief in den Dienstagvormittag hinein verlängert und Fotograf Heribert Corn immer dabei bzw. am Handy gehabt, um ihn mit Infos und den von Corn besonders geschätzten "pfiffigen Bildideen" zu versorgen (Corns Lieblingstelefonate beginnen mit dem Satz: "Du, ich hab da a super Idee für ein Cover!"). Egal, Corn wird ein

ANZEIGE
  349 Wörter       2 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!