The kids are alright

WOLFGANG KRALICEK
Kultur, FALTER 24/04 vom 09.06.2004

FESTWOCHEN THEATER Der englische Dramatiker Simon Stephens hat die seltene Begabung, gute Stücke über Jugendliche zu schreiben. "Reiher" ist der beste Beweis. 

Über David Beckham lässt Simon Stephens nichts kommen. "Ich glaube nicht, dass er der Idiot ist, für den man ihn in England hält", meint der britische Dramatiker enthusiastisch. "Er ist ein gutes Role-Model für junge Leute! Er arbeitet hart, er ist ein Familienmensch, er hat kein Problem mit seiner großen schwulen Fangemeinde ... und er ist ein großartiger Fußballer!" Das Falter-Interview mit Stephens fand bereits vor einigen Monaten statt, also vor jenen Gerüchten, die das Image des Familienmenschen Beckham angekratzt haben, aber vermutlich hätte der glühende Manchester-United-Fan auch dafür eine Erklärung. Wenn man Stephens zum Beispiel fragt, was er vom charakterlich umstrittenen Man-U-Kapitän Roy Keane hält, weiten sich seine Augen, und aus der Tiefe seines Herzens haucht er: "He is God!"

  Ins Schwärmen

  649 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige