WIENBILD

Politik, FALTER 03/05 vom 19.01.2005

Ganz viele Laiber gestaubtes und gesegnetes Brot gab's vergangene Woche im Stephansdom. Unter dem Ehrenschutz der gesamten Bundesregierung sowie von Wiens Bürgermeister Michael Häupl und musikalisch begleitet von den Wiener Sängerknaben segnete Dompfarrer Anton Faber das "Österreich-Brot" der Bäckerei-Besitzer Doris und Franz Felber. Das patriotische Brot zum Jubiläumsjahr 2005 mit dem rot-weiß-roten Mascherl gibt's ab sofort in jeder Felber-Filiale um 2 Euro 90 das Kilogramm - zwar nicht gesegnet wie die Brote im Stephansdom, aber ebenfalls nach dem Originalrezept, das es nach dem Krieg gegeben hat, gebacken: Mit Roggenmehl, Weizenmehl, Hefe, Salz, Wasser und sonst gar nichts

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige