Hero der Woche

Ferry Maier

Politik, FALTER 47/07 vom 21.11.2007

Der ÖVP-Abgeordnete Ferry Maier ist allein auf weiter Flur unter den Konservativen. Weil er ausspricht, was sich andere nur denken oder hinter vorgehaltener Hand oder mit schwurbeligen Formulierungen zu sagen trauen: dass in der ÖVP unter Wilhelm Molterer und Wolfgang Schüssel nicht alles rund läuft. Mit "Hände falten, Goschen halten" charakterisierte er den strengen Führungsstil Molterers zu dessen Zeiten als Klubchef - eine eingängige Formulierung, die seitdem immer wieder zitiert wird. Griffig war auch seine Kritik am Exkanzler letzte Woche im Kurier. "Schüssel verbaut die Zukunft", ätzte Maier, er führe den ÖVP-Klub "ohne Witz und Fantasie; er klopft einfach die Tagesordnung runter". Maier, seit 2002 im Parlament, kann sich seine Aufmüpfigkeit leisten: Als Generalsekretär des Raiffeisenverbands ist er gut abgesichert, sein Mandat holte er sich im gar nicht bürgerlichen Wahlkreis Floridsdorf und Donaustadt.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige