Wie gedruckt

Pressekolumne

Nina Horaczek
Medien, FALTER 09/09 vom 25.02.2009

Das Lei-lei ist auch nicht mehr das, was es einmal war. Am Villacher Fasching, wo einst Landeshauptmann Jörg Haider auftrumpfen konnte, ist es dieses Jahr laut News „Strache, der sich, für einen Ausländer die höchste Ehre, samt Faschingsprinz und Zepter fotografieren lassen darf“. So ein Zepter sei „für einen blauen Wiener ein Privileg“, sagt die Infoillustrierte. Na dann, lei, lei. Ansonsten hat das Wochenmagazin faschingsmäßig ausgelassen. Nur Miriam Hie darf einen Marzipan-Kasperl präsentieren. Aber dafür gibt es ja Österreich. Die Grafikabteilung des täglichen Fellner-Blattes hatte in dieser Faschingssaison einen ziemlichen Kreativschub und verwöhnt ihre Leser täglich mit „der Maske“ zum Ausschneiden: Da durften sich die Leser schon als Barack Obama, Angelina Jolie, Kaiser von Österreich oder Richard Lugner verkleiden. Vielleicht geht sich bis Aschermittwoch ja auch noch eine Helmut-Fellner-Maske aus. Bleibt nur die Frage: Mit welchem Papierstar vorm Gesicht wird der Österreich-Chef dann selbst auf dem Villacher Fasching erscheinen?

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Medien-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!