Ganz neue Töne

Extra, FALTER 42/10 vom 20.10.2010

Beim Festival Wien Modern gibt es Musik der Gegenwart. Ausschließlich. Und das ist gut so.

Ab 29. Oktober regieren in Wien die schrägen Töne. Das Festival Wien Modern zeigt an 14 Spielorten - vom Konzerthaus bis zum Semperdepot - wie zeitgenössische Musik heute klingt. Sperrig? Definitiv. Eingängig? Wohl kaum. Doch wer mal etwas Neues, nie Gehörtes auf die Ohren will, kommt hier voll auf seine Kosten. Dieses Jahr steht das Festival im Zeichen von Komponisten wie Mark Andre, Morton Feldman, Roman Haubenstock-Ramati oder den Österreichern Johannes Maria Staud, Thomas Wally und Joanna Wozny.

Wien Modern. Festival für Musik der Gegenwart. 29. Oktober - 20. November, www.wienmodern.at

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige