Mediaforschung??

Warum fahren Sie einen Vibrator spazieren, Herr Eder?

Nachfragekolumne

Barbara Schellner
Medien, FALTER 50/10 vom 15.12.2010

Ein Auto mit einem riesigen Vibrator auf dem Dach. Da haben die Wiener in der letzten Zeit sicherlich gestaunt. Seit geraumer Zeit kurvt nämlich ein Smart mit einem rosafarbenen Plastikphallus, dem sogenannten OhMiBod, in der Innenstadt herum.

Wer ist dafür verantwortlich? Nach intensiven Recherchen wird man auf die Plattenfirma Universal verwiesen. Ein Musiklabel macht also Werbung für Sexspielzeug? "Ja, wir sind in Europa Generalvermarkter und Importeur des OhMiBod-Vibrators", erklärt Hannes Eder, Managing Director der größten Plattenfirma Österreichs. Zu dieser ungewöhnlichen Kooperation sei es gekommen, weil der OhMiBod-Vibrator kein gewöhnliches Spielzeug sei, meint der Universal-Chef: "Das Produkt spielt viel eher im Lifestylesegment als im Sexartikelshop."

Eine Funktion unterscheidet das Gerät von anderen Sextoys: Der OhMiBod ist der erste Vibrator, der kabellos von jedem MP3-Player mittels Lieblingsmusik gesteuert wird. Das heißt: Er vibriert im Takt des jeweiligen Songs. Wer kauft sich denn einen Musikvibrator? "Intern haben wir die Zielgruppe als die 'Sex and the Cities' definiert, Männer und Frauen, die die Kombination aus Design und Funktion zu schätzen wissen", sagt Eder.

Das Auto mit dem Vibrator am Dach soll nun für das Produkt werben. "Bei gewissen Themenbereichen erklären Bilder mehr als tausend Worte", meint Eder. Seine Plattenfirma setzt bei der Vermarktung des Sexspielzeugs auf Humor. Der Slogan des Geräts lautet "DJ Your O", der Smart mit dem Phallus am Dach zieht Blicke auf sich. "Eine Zeitlang stand das Auto direkt vor dem Eingang der Universal Austria am Schwarzenbergplatz", erzählt Eder, "da hat die Schwarzenbergstatue als Fotoobjekt durchaus Konkurrenz bekommen."

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Medien-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige