Tipps Pop

Protestikone Sigi Maron singt und schimpft wieder

Lexikon, FALTER 13/11 vom 30.03.2011

Es gibt Menschen, die singen, weil sie es eben können. Und es gibt solche, die singen, weil sie müssen. Für Zweiteres ist Sigi Maron ein Paradebeispiel. Groß geworden in politisch bewegten Zeiten zwischen Arena-Besetzung, Hainburg, Friedens- und Anti-AKW-Bewegung, war der niederösterreichische Liedermacher lange Zeit Österreichs bekanntester Protestliedsänger, bis ihn eine schwere Krankheit zu mehr als zehnjährigem Stillhalten zwang. Eine Operation hat dann nicht nur Marons Leben gerettet, sondern den mittlerweile 66-Jährigen auch zurück auf die Bühne gebracht. Vergangenen Herbst veröffentlichte Maron das neue Album, "Es gibt kan Gott“; unterstützt von der Reggaeband The Rocksteady Allstars stellt er es jetzt live vor. GS

Schutzhaus Zukunft, Fr 20.00

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!