Wertungsexzess

Dolm der Woche: Michael Spindelegger

Politik, FALTER 25/11 vom 22.06.2011

Der Außenminister findet, Österreicher sollen im Ausland nur Gutes über ihre Heimat sagen

Österreich diskutiert über Ehrenbürgerschaften Adolf Hitlers, internationale Medien greifen das Thema auf, nachdem FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und die französische Nationale Marine Le Pen in Brüssel bei einer Pressekonferenz von Falter-Mitarbeiter Raimund Löw auf die peinliche Chose angesprochen wurden. Und was macht Außenminister Michael Spindelegger? Er meint, solche Diskussionen sollten "in Österreich geführt“ werden und nicht "internationalisiert“.

Von einem Politiker mit Horizont hätte man erwarten können, dass er die Ehrenbürgerschaftsdebatte zum Anlass nimmt, um Österreichs Verhältnis zur Vergangenheit zurechtzurücken. Spindelegger hingegen erweist sich als kleinlicher Marketingdirektor Österreichs, das nichts anderes als die "Insel der Seligen“ sein darf.

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!