Theater Premiere

Eine Liebestragödie als Posse mit Gesang

Lexikon, FALTER 28/11 vom 13.07.2011

Seit 2004 betreibt Adi Hirschal im Sommer das Wiener Lustspielhaus. Vom ursprünglichen Konzept eines fahrenden Theaters, das dem Volk entgegenkommt, ist man aus Kostengründen längst abgekommen; das bunt bemalte Holzrondeau steht den ganzen Sommer in der Inneren Stadt (Am Hof). Inhaltlich hat sich nichts geändert; gespielt wird auch heuer die wienerische Version eines klassischen Stoffes. Für das Buch zeichnet zum dritten Mal Franzobel verantwortlich; aus Shakespeares Liebestragödie "Romeo und Julia“ wird in seiner Version eine in der Sanitärbranche angesiedelte Posse mit Gesang, die Hauptrollen spielen Stefano Bernardin (Romeo De Lavoir) und Intendantentochter Maddalena-Noemi Hirschal (Julia die Bassena). wK

Wiener Lustspielhaus am Hof, Premiere Fr 20.00 (bis 3.9.)

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!