Empfohlen  Kralicek legt nahe

Nachwuchsperformance: Doppelabend im Kasino

Lexikon, FALTER 28/11 vom 13.07.2011

Die inzwischen bestens eingeführte Reihe [8:tension] ist die Nachwuchsschiene von Impulstanz. Nicht selten werden hier junge Choreografen präsentiert, die ein paar Jahre später im Hauptprogramm wiederkommen. Diese Woche gibt’s im Kasino an einem Abend gleich zwei Performances österreichischer Choreografinnen zu sehen: Nach Valerie Oberleithners leicht geisterhaftem Solo "Splendid Isolation“ zeigt die in New York lebende Melanie Maar ihr Duett "Spaces and Bones“, in dem sie gemeinsam mit dem japanischen Künstler Kenat Nagai auf der Bühne steht.

Burgtheater-Kasino, Mi 21.00 bzw. 22.00

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!