Film Tipp

Wider den Krieg: "Jugofilm“ (1997)

Lexikon, FALTER 28/11 vom 13.07.2011

Der Krieg in Ex-Jugoslawien, gespiegelt im Mikrokosmos einer in Wien lebenden serbischen Familie ehemaliger Gastarbeiter. Als dem zum Kämpfen gezwungenen Sascha mit seiner bosnischen Ehefrau Suza die Ausreise gelingt, beschleunigt sich die Auflösung des Familienverbands auf tragische Weise: Konflikte brechen auf, am Arbeitsplatz wie daheim, Ausländerhass und antiserbische Propaganda tun ein Übriges. Mit seiner Off-Erzählung, seinen Erinnerungsbildern und Traumsequenzen beschreibt "Jugofilm“ von Goran Rebic auf das Eindrücklichste, wie der Krieg die Menschen verunstaltet. Es spielen Merab Ninidze, Eva Mattes, Ljubisa Samardzic, Michi Jovanovic, Wolf Bachofner. - Vorprogramm (ab 20.30): Rabbits ate the Sputnik! MO

Kino unter Sternen, Di 21.30 (Eintritt frei)

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!