Selbstversuch

Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

Doris Knecht  
Kolumnen, FALTER 30/12 vom 25.07.2012

Das Gespräch über das Kiffen bei uns am Tisch haben wir mit den Mimis jetzt geführt. Vorgestern, beim Abendessen. Es war ganz ähnlich wie ein Gespräch, das ich mit meiner Mutter übers Haschischrauchen führen würde.

Erste Reaktion: Was, Drooogen?!? Da kommen wir doch alle ins Gefängnis!!

Nein, hör zu, wir erklären euch das jetzt.

Wir erklärten das, dass es solche und solche Drogen gibt, und so weiter, was das alles ist, wie das alles heißt, ganz aufgeklärte, aufklärende Realfamilie. Trotzdem: Eins der Mimis blieb erst einmal skeptischer, als wir geplant hatten. Es vertrat die Meinung, dass in unserem Haus nichts gemacht werden dürfe, mit dem nicht alle einverstanden sind, mit dem perfiden Hintergedanken, der Sache alsogleich auch einen rigiden Nikotinbann in einem 100-Meter-Radius um das Haus herum abzuwürgen. Es ließ von dem Gedanken allerdings schlagartig ab, als der Lange und ich unsere schweren Bedenken gegen täglichen Nutellakonsum und überhaupt die Folgen von Süßzeug

  434 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige