Film  Tipps

Retro David Cronenberg: "Dead Zone“ in Breitensee

Lexikon, FALTER 37/12 vom 12.09.2012

Mr. Smith, ein junger Lehrer an der Schule von Castle Rock, führt ein unauffälliges Kleinstadtleben. Als er nach einem Autounfall wieder aus dem Koma aufwacht, hat er plötzlich das "zweite Gesicht“: Er kann in die Vergangenheit wie auch die Zukunft schauen - und was er dort sieht, ist ein leutseliger Senator, der zum US-Präsidenten gewählt und einen Atomkrieg auslösen wird. David Cronenberg hat "The Dead Zone“ nach Stephen Kings gleichnamigem Roman anno 1983 als fatalistisches Crossover der Genres inszeniert: Was das Fantastische an Räumen, Blicken, Erkenntnissen öffnet, schließt das Melodram am Ende wieder zu. Mit Christopher Walken, Brooke Adams, Tom Skerritt, Martin Sheen und Herbert Lom, in der Erinnerung: ein Meisterwerk! Mo

Breitenseer Lichtspiele, Fr 18.30 (dF)

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!