Glosse 

Michael Spindelegger findet seinen Slogan: "Weil’s immer so war!“

ÖVP

Barbara Tóth
Falter & Meinung, FALTER 04/13 vom 23.01.2013

Andere Parteichefs geben viel Geld für Werbefuzzis aus, die ihnen sündteure Kampagnen und blöde Sprüche einreden. Michael Spindelegger braucht das alles nicht. Er erfindet seine Slogans lieber selber. Warum den Zivildienst nicht verkürzen?, fragte ihn "ZiB 2“-Anchor Armin Wolf am Abend der Volksbefragung. "Weil’s immer so war“, antwortete der seit seinem Wehrpflichttriumph neuerdings zackiger auftretende Vizekanzler.

Wie Recht er hat. Warum die Gesamtschule nicht einführen? Weil’s immer so war! Warum Reiche nicht stärker besteuern? Weil’s immer so war! Warum die Homo-Ehe nicht zulassen? Weil’s immer so war! Spindelegger ist fürwahr ein genialer Vereinfacher, und ein blendender Rhetoriker dazu. Wer, wenn nicht er, hätte das Grundsatzprogramm seiner Partei auf einen Satz destillieren können?

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!