Der Medien-Medici

Porträt: Barbara Tóth
Medien, FALTER 03/14 vom 15.01.2014

Österreichs wichtigste Magazingruppe hat endlich wieder einen Chef, der Verleger sein will. Oder sich zumindest in dieser Rolle gefällt

Gute Nachrichten von oben hatte die Belegschaft im News-Verlag schon lange nicht mehr vernommen. Freitag spätnachmittags letzte Woche war es aber so weit. Per E-Mail informierte der Betriebsrat die 450 Mitarbeiter darüber, was ihr zukünftiger Chef Horst Pirker der Führungsmannschaft des Verlags wenige Stunden zuvor in der Exekutive-Lounge des Medienhaus-Turms am Donaukanal im 18. Stock referiert hatte.

Es wird keine Zerschlagung und keinen Verkauf einzelner Titel geben, im Gegenteil, die beiden verantwortlichen Gruner+Jahr-Manager Stephan Schäfer und Rolf Heinz, die beide am Freitag in Wien zu Pirkers Präsentation aus Hamburg eingeflogen waren, gaben sogar ein ausdrückliches Bekenntnis zu ihrer österreichischen Tochter ab.

Pirker selbst will sich in den nächsten zwei Monaten einen Gesamteindruck des Verlagshauses verschaffen, um dann eine neue Strategie

ANZEIGE
  534 Wörter       3 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Medien-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!