Jazz

Feuilleton, FALTER 16/14 vom 16.04.2014

The Claudia Quintet: September

Drummer gelten als Egomonster, aber Leader John Hollenbeck hat erst auf der vorletzten Nummer so etwas wie ein Solo - während Akkordeon und Vibes gespenstische Akkorde übereinanderlegen. In der Musik der seit Anfang des Jahrtausends bestehenden Band ist für Eitelkeiten wenig Platz, Hollenbecks hyperhibbelige, halb-hymnische und melancholische Kompositionen mit ihren minimalistischen Patterns und abrupten Tempowechseln verlangen Disziplin und entgehen dennoch akademischer Virtuosität. (Cuneiform) KN

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!