Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (181)

Stadtleben, FALTER 37/14 vom 10.09.2014

Im Freundeskreis von Frau M. gibt es momentan einen Wettbewerb, wer bei Einladungen noch mehr auftischt. Nun will sie wissen, ob es okay ist, auch "nur ein Risotto" anzubieten.

Dekadenz ist das neue Schwarz. Wenn sich also in Ihrem Freundeskreis die Tische unter der Last der Speisen biegen, gibt es für Sie eigentlich bloß eines zu tun, werte Frau M., nämlich bei Ihrer nächsten Einladung eine Runde Butterbrote auszugeben. Dieser Teufelskreis muss durchbrochen werden! Wenn Sie Ihre Freunde wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt haben, können Sie bei Ihrer folgenden Tafelrunde auch gerne "nur ein Risotto" auftischen. Aber ohne getrüffelte Pfauenärsche in Aspik! Nahrungsmittel müssen nämlich weder abgehoben teuer noch vom anderen Ende der Welt eingeflogene Raritäten sein, um ihren Zweck zu erfüllen: zu schmecken und zu sättigen. F

Noch Fragen? stadtleben@falter.at

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!