Performance Tipp

Ohren auf, Augen zu: ein Darkroom-Tanztee

Lexikon, FALTER 41/14 vom 08.10.2014

Die neuseeländische Performerin und Tänzerin Kate McIntosh arbeitet an den Grenzen von Theater, Performance und Stand-up-Comedy. In "All Ears" verwandelt sie die Bühne in ein improvisiertes Laboratorium, in dem akustische Ermittlungen und Soundbasteleien stattfinden. In unterschiedlichsten Versuchsanordnungen entstehen Audiolandschaften, die den Soundtrack des Abends bilden, durch den McIntosh mal als charmante Conférencière, mal als Erzählerin eklektischer Geschichten führt. Davor, am Sonntagnachmittag, bittet McIntosh im Rahmen der Brut-Reihe Secret Ingredients zu einem "Darkroom-Tanztee" - unter dem Motto "No Lights No Lycra" können sich Interessierte unbeobachtet eine Stunde lang den Stress der Woche vom Leib tanzen.

Bruti im Künstlerhaus, Di, Mi 20.00 bzw. So 17.00

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!