Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (195)

Stadtleben, FALTER 51/14 vom 17.12.2014

Frau F. interessiert, ob es erlaubt ist, andere Leute (auch Unbekannte) darauf hinzuweisen wenn ihr Hosenladen offen steht oder ihr Make-up "drastisch verschmiert" ist.

Das wäre freilich ein netter Zug von Ihnen, werte Frau F. Sie sollten dabei allerdings auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass so mancher Mann den Hinweis einer Wildfremden auf seinen offenen Hosenstall als verführerisches Angebot missverstehen könnte. Es empfiehlt sich also, diese Information möglichst sachlich und unverbindlich anzubringen und eventuell folgende Avancen mit Humor zu kontern. Anders verhält es sich bei Make-up-entstellten Damen: Hier bedarf es besonderen Fingerspitzengefühls, denn möglicherweise ist die vermeintliche Verschmierung gewollter Teil eines exzentrischen Auftritts. Und selbst wenn nicht, kann Ihr nett gemeinter Rat hier schnell als persönliche Attacke aufgefasst werden. Also Obacht, wen Sie beglücken!

Noch Fragen? stadtleben@falter.at

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige