Genuss nach Maß

So gut schmeckt Abfallvermeidung -"iss mich!" in Lunzers Maß-Greißlerei

GERICHTSBERICHT: NINA KALTENBRUNNER
Stadtleben, FALTER 13/15 vom 25.03.2015

Es gibt Projekte, die ergänzen einander perfekt. So wie Andrea Lunzers Maß-Greißlerei-und Tobias Judmaiers Catering-Unternehmen "iss mich!". Beiden geht es um Abfallvermeidung; bei Andrea Lunzer um unnötige Verpackungen, bei Judmaier um das Wegwerfen von Lebensmitteln. Nun machen die zwei gemeinsame Sache. Dem Falter haben sie eine Kostprobe davon gegeben, wie gut Nachhaltigkeit schmecken kann.

Einwegverpackungen waren Andrea Lunzer schon immer ein Dorn im Auge. Die charmante junge Frau, die der Hollywoodschauspielerin Anne Hathaway zum Verwechseln ähnlich sieht, ist auf dem Biobauernhof ihrer Eltern im Burgenland aufgewachsen und hat sich danach beim Studium im niederösterreichischen Wieselburg für den Nachhaltigkeitsbereich schulen lassen.

Schon während dieser Zeit war sie für die Biomarke "Zurück zum Ursprung" im Bereich Marketing und Verpackung tätig. Dass beste Bioprodukte in Plastikfolie verpackt wurden, hat sie nicht verstanden. "Es wird so viel Energie in die Landwirtschaft

ANZEIGE
  830 Wörter       4 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!