Empfohlen Omasta legt nahe

Retro-Sci-Fi-Komödie: Chris Columbus' "Pixels"

Lexikon, FALTER 35/15 vom 26.08.2015

In den 1980ern, so geht die Geschichte, wurde eine Raumsonde ins All geschossen, um mit außerirdischem Leben Kontakt aufzunehmen. Mitgeschickt wurden auch gängige Videospiele von Space Invaders über Pac-Man bis Donkey Kong. Blöderweise hat man die Botschaft in fernen Galaxien als eine Kriegserklärung aufgefasst: Weshalb in der Gegenwart nun Aliens mit ebendiesen Figuren die Erde angreifen und der Menschheit mit Vernichtung drohen. Nur eine Handvoll ehemalige Gamer-Asse (angeführt von Adam Sandler und Kevin James) stellen sich den riesenhaft vergrößerten Aggressoren entgegen. Zugegeben, der ganz große Wurf ist "Pixels" von Chris Columbus nicht - umso erstaunlicher, wie rasch zweieinviertel Kinostunden mit der richtigen Begleitung um sein können!

Weiterhin in den Kinos

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige