Kindermusik Tipp

Rock und Pop, für Kinder aufbereitet

Lexikon, FALTER 48/15 vom 25.11.2015

Der Titel macht bereits klar, was Sache ist: "Stromgitarre, Schlagzeug, Bass" heißt das zweite Album des Wiener Kinderliedermachers Matthäus Bär, und genau das kommt dann unter anderem auch zum Einsatz - anstatt der Alleinunterhalterorgel oder dem Computermusik-Einerlei, das Kindermusikproduktionen nicht selten prägt. Eigentlich betreibt Herr Bär ja ein Indiepop-Plattenlabel. Vor einiger Zeit gelangte er aber auch zur Erkenntnis, dass es gar nicht genügend Kinderlieder geben kann, die die Kleinen nicht unterfordern, banal bespaßen oder mit infantilem Geblödel die mithörenden Eltern in den Wahnsinn treiben. Das Debüt zielte 2013 noch auf Kindergartenkinder ab, der Nachfolger sollte jetzt auch die Volksschule rocken.

Gartenbaukino, Foyer, So 14.00

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!