Musiktheater Kritik

Die kürzeren Schritte, die langsame Sprache

MP
Lexikon, FALTER 26/17 vom 28.06.2017

Anfangs dürfen sie alle noch Kids sein: Auf einer Spielplatzkonstruktion aus Schaukel und Rutsche, deren Kopie verkehrt herum auch von der Decke hängt, turnen vier junge Menschen. Drei von ihnen sind Schauspielschüler, eine ist Opernsängerin. Es folgt ein gemeinsames Selfie mit Birgit Stimmer, die als Vertreterin der bei den Musiktheatertagen 2017 thematisierten Altersgruppe das Geschehen danach meist bequem von ihrer Parkbank aus betrachten darf. Sodann verwandeln sich die Jungen in Alte. Sie verkürzen ihre Schritte, verlangsamen ihre Sprache. Sie erzählen, spielen und besingen Erlebnisse aus "10 Dinge, die ich von alten Menschen über das Leben lernte" von Sonja Schiff.

Thomas Desi, Festivalintendant, Regisseur und Bühnenbilder hat sich von diesem Buch zur musiktheatralischen Collage "Tanzcafé Schweigepflicht" inspirieren lassen. Mal geht es um Gebrechlichkeit, mal um den Wunsch nach Würde, auch das Thema Sex im Alter wird angerissen. So entstehen biografische Miniaturen alter Menschen, denen man gerne folgt: Da ist der Mann, der sich für seine kranke Frau geniert; die Mutter, die auch als Pflegefall noch auf ihre Linie achtet; das Paar, das seit 60 Jahren im selben Bett schläft.

Das vom Komponisten Jörg Ulrich Krah geleitete Orchester umfasst Klavier, Cello, Saxofon und Live-Electronics. Dank dem konzentrierten Spiel der vier singenden Protagonisten Vivienne Causemann, Da-yung Cho, Shirina Granmayeh und Jakob Pinter erhält die Musik stets eine Funktion. Das kann die bewusste Überdramatisierung einer Darstellung sein, manchmal aber auch die einsetzende Vergesslichkeit der Senioren. Stimmungstechnisch regiert freilich - und das ist etwas schade an diesem poetischen und stets überraschenden Abend -die Haltung, dass Altsein insgesamt schon eine ziemlich traurige Angelegenheit sein muss.

Werk X, Fr, Sa 19.30, So 18.00

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige