PR-Experte Peter Puller behauptet, dass ÖVP ihm für Insider-Informationen Geld geboten hat

Barbara Tóth, Florian Klenk
POLITIK, 05.10.2017

Die Silberstein-Affäre erreicht nun auch die ÖVP. Wie der Falter berichtet, soll der persönliche Pressesprecher von ÖVP-Chef Sebastian Kurz einem Mitarbeiter des Wahlkampfteams von Tal Silberstein, Peter Puller, 100.000 Euro geboten haben, damit dieser Details über die rote Kampagne verrate.
Es wäre das erste Mal, dass der Pressesprecher eines Regierungsmitglieds vertrauliche Dokumente aus der SPÖ-Spitze zu kaufen versuchte.

Die Vorwürfe im Detail:

ANZEIGE
  692 Wörter       3 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!