Neue Platten

Pop

Feuilleton, FALTER 44/17 vom 31.10.2017

Vienna Rest in Peace: Vienna Rest in Peace

Ein Kollektiv aus Wiener Musikerinnen und Musikern veröffentlicht zu Allerheiligen ein Themenalbum mit Liedern, die eine sehr hiesige Form von düsterer Romantik prägt. Hinter Titeln wie "Sterbenswerte Stadt", "Alles vorbei" oder "Auf Geisterfahrt" verbergen sich dunkelgraue Betrachtungen zwischen Todessehnsucht und der tröstenden Erkenntnis, dass man auch als Lebender schon "a schene Leich" sein kann. Die Musik ist ebenfalls stimmig umgesetzt, sie klingt nach depressiven Element of Crime. (Trauerplatten)

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!