Millionen-Boxenstopp

Wie Formel-1-Star Lewis Hamilton Steuerzahlungen vermeidet

Josef Redl
06.11.2017

Diese Bombardier Challenger gehört einer Offshore-Gesellschaft, die wiederum Lewis Hamilton gehört (Foto: James Moy / PA / picturedesk.com)

Es liegt in der Natur von Rennfahrern, dass sie Entfernungen möglichst schnell zurücklegen; Lewis Hamilton ist da keine Ausnahme. Im Gegenteil. Am Sonntag vor einer Woche sicherte sich der Brite bereits den vierten Weltmeistertitel in der Formel 1. Doch auch abseits der Grand-Prix-Strecken drängt es Hamilton offenbar zur Eile, wenn sich der Einsatz lohnt.

Seit elf Jahren ist Lewis Hamilton Formel-1-Fahrer. Seit elf Jahren pendelt der Engländer zwischen Monte Carlo und Mexico City, zwischen Silverstone und Singapur. Im Jänner 2013 führt ihn eine Reise für kurze Zeit an einen weitaus weniger mondänen Ort: Auf die Isle of Man, eine kleine Insel in der Irischen See. Hamilton hat kurz davor einen mehrjährigen, hochdotierten Vertrag beim Mercedes-Rennstall unterzeichnet. Das größte Geschenk zum Karrieresprung hatte sich Hamilton selbst gemacht: Eine Bombardier Challenger 605 mit metallroter Lackierung. Als der Formel-1-Star am 21. Jänner 2013 kurz vor 8:00 Morgen die Isle of Man nach nicht viel mehr als einer Stunde wieder verlässt, hat er kaum etwas von der Insel gesehen. Dafür hatte Lewis Hamilton mehrere Millionen Euro an Steuern gespart.

Die Isle of Man ist für ihr regnerisches Klima bekannt. Wer es sich jedoch in ihrem Netz aus Steuervorteilen und Briefkastengesellschaften bequem machen will, für den herrschen hier angenehme Bedingungen. Das war auch der Grund für Lewis Hamiltons eiligen Boxenstopp: Steuervermeidung. Damit möglichst vielen betuchten Kunden möglichst oft die lokale Spezialität der Isle of Man serviert werden kann, haben etliche Dienstleistungs- unternehmen hier eine Zweigstelle eröffnet. Das gilt für die Rechtsanwaltskanzlei Appleby ebenso wie für die weltweit agierende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzlei Ernst & Young.

ANZEIGE
  672 Wörter       3 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook: