Ein kleines Glossar der sozialen Leistungen

Politik, FALTER 03/18 vom 17.01.2018

Das Arbeitslosengeld ist eine Versicherungsleistung. Wer in den vorangegangenen Jahren mindestens 52 Wochen lang gearbeitet hat, hat auf diese Geldleistung Anspruch, sobald er/sie den Job verliert. Die Höhe richtet sich nach dem Nettoeinkommen und beträgt 55 Prozent davon. Diese Ersatzrate ist in Österreich niedriger als in den meisten anderen Ländern (in Dänemark etwa sind es 90 %, in Frankreich 75 %). In vielen Ländern nimmt die Höhe mit der Dauer der Arbeitslosigkeit ab; dies plant auch die Regierung bei ihrer Reform. Arbeitslosengeld kann in Österreich derzeit 20 bis höchstens 30 Wochen lang bezogen werden.

Die Notstandshilfe ist ähnlich wichtig wie das Arbeitslosengeld. Sie ist ebenfalls eine Versicherungsleistung, allerdings mit einem großen Zuschuss aus Steuergeldern. Sie beträgt 95 Prozent des Arbeitslosengelds, höchstens jedoch 1060 Euro. Notstandshilfebezieher sind pensionsversichert. Sie müssen arbeitswillig und arbeitsfähig sein. Notstandshilfe kann zeitlich unbegrenzt

ANZEIGE
  411 Wörter       2 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!