Kommentar Häusliche Gewalt

Gewalt in der Familie: Wo bleibt der Aufschrei?

BIRGIT WITTSTOCK
Falter & Meinung, FALTER 03/18 vom 17.01.2018

Einige Schlagzeilen der vergangenen Wochen: "Frau erstochen: Mann zwei Mal weggewiesen", "Mann soll Freundin aus Fenster gestoßen haben","Mordprozess nach Terrassensturz". Reaktionen? Maximal wenn es sich beim mutmaßlichen Täter um einen Asylwerber handelte.

Seit vergangenem Oktober werden unter #metoo weltweit Erfahrungen mit sexuellen Übergriffen diskutiert . Mehrere Millionen Frauen haben seither diesen Hashtag verwendet, haben persönliche Erfahrungen geteilt und eine längst fällige Debatte angestoßen. Wenn es aber um Gewalt in der Familie geht, wird geschwiegen -zu schwer wiegen Scham und Unverständnis. Den Partner hat man schließlich selbst gewählt, und warum ist man nicht früher gegangen? Es ist diese suggerierte Mitschuld, die das Reden schwer macht. So wie Frauen auch nach Vergewaltigungen gerne eine Mitschuld umgehängt wird: War sie betrunken? Aufreizend angezogen? Hat sie mit dem späteren Täter geflirtet?

#metoo ist dabei, den Umgang mit Übergriffen gegen Frauen

ANZEIGE
  399 Wörter       2 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!