Nüchtern betrachtet

Heast Kickl, wüst an Wickl? Kannst du haben!

Klaus Nüchtern
Feuilleton, FALTER 03/18 vom 17.01.2018

Ich muss gestehen, dass ich nicht übermäßig gerne auf Demos gehe, am wenigsten dann, wenn auch noch das Wetter Scheiße ist. Aber man kann halt nicht immer nur Spaß haben , und deswegen wird diese Kolumne auch nicht besonders spaßig. Es ist jetzt nämlich echt Schluss mit lustig. "Sie werden sich wundern, was alles gehen wird", meinte Norbert Hofer im September 2016, als er noch hoffen durfte, Bundespräsident zu werden. Ausnahmsweise hatte er damals gesagt, was er denkt. Was wie eine gefährliche Drohung klang, war genau so gemeint, und seit dem Regierungswechsel kommen wir aus dem Wundern auch nicht mehr raus.

Der Sager des nazibespaßenden Innenministers oder der Darth-Vader-Faschingsaufzug der FPÖ Tirol sind ja keine "Pannen", sondern ganz gezielte Aktionen, mit denen ausgelotet werden soll, was alles (wieder) geht. Und dass dann alles sehr schnell gehen kann, könnte man aus der Geschichte, aus der bekanntlich niemand was lernt, wissen. Am Anfang sind es ein paar Scheibchen, dann

ANZEIGE
  388 Wörter       2 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 25 Wochen FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!